OS X 10.10.1 Yosemite: Update löst Dropbox-Problem

Dropbox empfiehlt das neue OS X Yosemite-Update, um Abstürze zu vermeiden
Dropbox empfiehlt das neue OS X Yosemite-Update, um Abstürze zu vermeiden(© 2014 CURVED Montage)

Aufgrund aktueller Absturz-Probleme mit OS X Yosemite rät Dropbox seinen Nutzern, das von Apple kürzlich veröffentlichte Update auf OS X 10.10.1 zu installieren. Per E-Mail informiert der Cloud-Dienstleister momentan seine Kunden über die eventuellen Probleme und spricht gleichzeitig die Update-Empfehlung aus. 

Direkt, nachdem Apple mit der Verteilung seines neuen OS X 10.10.1-Updates begonnen hat, meldete sich Dropbox per E-Mail bei seinen Nutzern, um ihnen den Download des genannten Updates zu empfehlen. Grund dafür ist ein selten auftretendes Absturz-Problem, das in Verbindung mit der neuen Finder-Integration von Yosemite auftreten kann. Die E-Mail, die appleinsider vorliegt, erklärt, dass OS X Yosemite Programme wie Dropbox zum Absturz bringen kann, die die Finder-Integration nutzen. Der Fehler könne dann auftreten, wenn Ihr Dateien öffnet oder speichert, und im schlimmsten Fall zu einem Verlust aller ungesicherten Änderungen an diesen Dateien führen.

0S X 10.10.1-Update lohnt sich nicht nur für Dropbox-Nutzer

Das Update für OS X Yosemite lohnt sich auch für diejenigen, die kein Dropbox verwenden: Glücklicherweise soll das neue Yosemite-Update den Fehler auf Seiten von Apples Betriebssystem beheben. Damit dürfte nicht nur die Verwendung von Dropbox wieder sicherer sein, sondern auch die Absturzgefahr anderer Programme mit Finder-Integration senken. Außerdem verbessert die Version 10.10.1 von OS X laut Apple unter anderem die Stabilität von Wi-Fi-Verbindungen ebenso wie die Zuverlässigkeit bei Verbindungen zu einem Microsoft Exchange-Server oder bei der Fernsteuerung von anderen Systemen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.