OS X: Google killt 32-Bit-Variante des Chrome-Browsers

Der Google Chrome-Browser ist ab November unter OS X 64-Bit-exklusiv
Der Google Chrome-Browser ist ab November unter OS X 64-Bit-exklusiv(© 2014 CC: Flickr/Marcin Wichary)

64-Bit-Systeme lösen die ältere 32-Bit-Architektur mittlerweile selbst im Mobile-Bereich ab. Wie es im offiziellen Google-Blog heißt, gibt es gerade in Apples Ökosystem nur noch sehr wenige OS X-Nutzer mit 32-Bit-System. Darum jetzt der kurze Prozess: Ab November gibt es Google Chrome für das Apple-Betriebssystem nur noch in einer 64-Bit-Variante.

Wer noch immer auf einem alten Mac das Internet im Chrome-Browser bereist, muss vielleicht bald das Transportmittel wechseln: Wie es jetzt in Googles Entwickler-Blog heißt, wird Google Chrome ab November mit der Version 39 nur noch auf OS X-Systemen mit 64-Bit-Architektur laufen. Dies soll angesichts der verschwindend geringen Nutzerzahlen der älteren Systeme kein Problem sei. Die wenigen doch negativ betroffenen Nutzer müssen dann leider auf ein anderes Surfbrett umsteigen – und liebgewonnene Plugins woanders ausfindig machen. Denn auch 32-Bit-Erweiterungen sind mit dem neuen Google Chrome unter OS X dann nicht mehr kompatibel — das gilt freilich für alle, die mit Chrome unterwegs sind.

32-Bit-Chrome weiterhin für Windows verfügbar

Offenbar gibt es noch einen weitaus größeren Anteil PC-Nutzer mit 32-Bit-Systemen. Für Windows-Betriebssysteme soll die 32-Bit-Variante von Chrome nämlich vorerst erhalten bleiben. Im PC-Lager hätte Google mit einer solchen drastischen Maßnahme deutlich mehr Ansehen verspielt und etliche Nutzer an Hersteller anderer Browser verloren. Mac-User erhalten das Update im November automatisch, da die Aktualisierung unauffällig im Hintergrund ausgeführt wird. Für Windows gibt es Google Chrome derzeitig als 32- oder 64-Bit-Fassung und kann hier heruntergeladen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5, Z3 Plus und das Z4 Tablet erhal­ten Update auf Android 7.1.1
Guido Karsten
Auch für das Xperia Z5 Premium steht Android 7.1.1 nun bereit
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhalten frische Software: Sony verteilt das Update mit Android 7.1.1 an eine ganze Reihe an Smartphones.
iOS 11: Instal­la­tion von Tasta­tur-Apps wird deut­lich einfa­cher
iOS 11 bringt den Anwendern neue Tastatur-Features
iOS 11 bietet einen einfachen Weg, Drittanbieter-Tastaturen zu verwenden. Bislang war das recht umständlich.
Galaxy S8: TouchWiz-Update soll Ruck­ler auf dem Home­s­creen verhin­dern
Guido Karsten11
Beim Wechsel in die App-Übersicht neigt das Galaxy S8 bislang zu kleineren Verzögerungen
Samsungs TouchWiz-Launcher leidet auf dem Galaxy S8 unter kleineren Rucklern. Ein Update soll das Problem nun beheben.