Oscar-Selfie als Vorbild: Apple will mehr Promi-Werbung

Wenn es nach Apple geht, entsteht das nächste Oscar-Selfie mit einem iPhone
Wenn es nach Apple geht, entsteht das nächste Oscar-Selfie mit einem iPhone(© 2014 Twitter/@TheEllenShow)

Mehr Bilder von Promis mit iPhones: Apple hat sich vom Erfolg des Oscar-Selfies inspirieren lassen – und stellt extra einen sogenannten "Buzz Marketing Manager" ein. Dieser soll dafür sorgen, dass in Zukunft mehr Stars mit Apple-Produkten gesehen werden.

An den bahnbrechenden Erfolg des von Samsungs Marketing-Coup bei der diesjährigen Oscar-Verleihung möchte Apple nun offenbar anknüpfen – und schrieb die Stelle des "Buzz Marketing Managers" öffentlich aus. "Dieser neue Marketing-Posten ist in erster Linie verantwortlich dafür, dass beständig und überzeugend Apple-Produkte von berühmten Nutzern in der Öffentlichkeit präsentiert werden, besonders aus Film und Fernsehen", so die Beschreibung des Jobs von Apple.

Apple will ein eigenes Oscar-Selfie

Mit Neid hat Apple anscheinend Samsungs Marketing-Erfolg mit dem wohl berühmtesten Selfie der Welt beobachtet, das inzwischen sogar auf Leinwand verewigt wurde. Da half es auch nichts, dass Moderatorin Ellen DeGeneres hinter der Bühne ihr iPhone benutzte, um Fotos zu tweeten – das Oscar-Selfie mit dem Galaxy Note 3 war in aller Munde. Angeblich hat Samsung DeGeneres sogar vorher geschult, wie sie idealerweise Selfies aufnehmen kann, berichtet Business Insider.

In der Vergangenheit war Apple selten darauf angewiesen, für Product Placement bezahlen zu müssen: Viele Designer von Filmsets nutzten Apple-Produkte, um die entworfenen Szenerien realistisch erscheinen zu lassen. Oftmals waren auch nur Macs an Sets zu finden, da Bildbearbeiter gerade um die Jahrtausendwende verstärkt auf die Marke mit dem Apfel setzten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple und Samsung profi­tie­ren kaum vom Wachs­tum des Smart­phone-Mark­tes
Michael Keller
Huawei konnte auch im ersten Quartal 2017 seinen Absatz steigern
Der Smartphone-Markt wächst, aber Samsung und Apple haben wenig davon. Vor allem chinesische Hersteller wie Huawei legten Anfang 2017 zu.
iPhone 8: So könnte Apple das "Problem" mit der Touch ID lösen
Michael Keller6
Her damit !18Bislang hat der Fingerabdrucksensor beim iPhone seinen festen Platz
Wohin kommt der Fingerabdrucksensor im iPhone 8? Gerüchte besagen, dass die Touch ID unter dem Display nicht fertig wird – doch es gibt eine Lösung.
iPhone 8: Erste Schutz­hülle soll Design bestä­ti­gen
6
Her damit !40Auf diesem Foto soll eine Schutzhülle für das iPhone 8 zu sehen sein
iPhone 8 mit vertikaler Dualkamera: Das geleakte Foto einer Schutzhülle soll Hinweise auf das Design des nächsten Premium-iPhones geben.