Oscar-Selfie als Vorbild: Apple will mehr Promi-Werbung

Wenn es nach Apple geht, entsteht das nächste Oscar-Selfie mit einem iPhone
Wenn es nach Apple geht, entsteht das nächste Oscar-Selfie mit einem iPhone(© 2014 Twitter/@TheEllenShow)

Mehr Bilder von Promis mit iPhones: Apple hat sich vom Erfolg des Oscar-Selfies inspirieren lassen – und stellt extra einen sogenannten "Buzz Marketing Manager" ein. Dieser soll dafür sorgen, dass in Zukunft mehr Stars mit Apple-Produkten gesehen werden.

An den bahnbrechenden Erfolg des von Samsungs Marketing-Coup bei der diesjährigen Oscar-Verleihung möchte Apple nun offenbar anknüpfen – und schrieb die Stelle des "Buzz Marketing Managers" öffentlich aus. "Dieser neue Marketing-Posten ist in erster Linie verantwortlich dafür, dass beständig und überzeugend Apple-Produkte von berühmten Nutzern in der Öffentlichkeit präsentiert werden, besonders aus Film und Fernsehen", so die Beschreibung des Jobs von Apple.

Apple will ein eigenes Oscar-Selfie

Mit Neid hat Apple anscheinend Samsungs Marketing-Erfolg mit dem wohl berühmtesten Selfie der Welt beobachtet, das inzwischen sogar auf Leinwand verewigt wurde. Da half es auch nichts, dass Moderatorin Ellen DeGeneres hinter der Bühne ihr iPhone benutzte, um Fotos zu tweeten – das Oscar-Selfie mit dem Galaxy Note 3 war in aller Munde. Angeblich hat Samsung DeGeneres sogar vorher geschult, wie sie idealerweise Selfies aufnehmen kann, berichtet Business Insider.

In der Vergangenheit war Apple selten darauf angewiesen, für Product Placement bezahlen zu müssen: Viele Designer von Filmsets nutzten Apple-Produkte, um die entworfenen Szenerien realistisch erscheinen zu lassen. Oftmals waren auch nur Macs an Sets zu finden, da Bildbearbeiter gerade um die Jahrtausendwende verstärkt auf die Marke mit dem Apfel setzten.


Weitere Artikel zum Thema
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.
Apple Music: "Entde­cken"-Rubrik sortiert sich neu
Christoph Lübben
Apple Music hat ein "Entdecken"-Tab, das serverseitig ein Update bekommen hat
In Apple Music sieht das "Entdecken"-Tab nun anders aus. Das könnte auch eine Vorbereitung auf den Video-Streaming-Dienst von Apple sein.
Apples neuer Stre­a­ming-Service: Diese Filme und Serien erwar­ten euch
Michael Penquitt
Naja !6Apple will künftig mit eigens produzierten Serien und Filmen ein großes Publikum vor die Bildschirme locken.
Apple will bei Film und Serien künftig mitmischen und stellt am 25. März ein eigenes Streaming-Portal vor. Wir wissen schon jetzt, was euch erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.