Panne bei Samsung: So sehen Galaxy Watch Active, Galaxy Buds und Co. aus

Die unangekündigten Samsung-Geräte tauchen sogar mit Bild in der App auf
Die unangekündigten Samsung-Geräte tauchen sogar mit Bild in der App auf(© 2019 CURVED)

Kam das Update zu früh? In der App Galaxy Wearable von Samsung sind nach einer Aktualisierung mehrere Geräte aufgetaucht, die der Hersteller noch gar nicht offiziell angekündigt hat. Neben den Namen der Wearables gibt es hier auch jeweils ein Bild zum Produkt zu sehen. Demnach können wir uns auf mindestens drei Neuankündigungen freuen. Im Tweet am Ende des Artikels könnt ihr euch die Modelle noch einmal genauer ansehen.

Größer könnte die Panne wohl nicht sein: Direkt auf der Startseite von Galaxy Wearables zeigt die App nach dem neuen Update unter "Geräteauswahl" die noch nicht enthüllten Produkte an. Darunter befindet sich die Galaxy Watch Active. Samsungs Wearable sieht wohl so aus, wie wir es bereits aus geleakten Abbildungen kennen: Das Unternehmen verzichtet offenbar auf seine drehbare Lünette (die etwa bei der Galaxy Watch auch der Navigation dient), das runde Display nimmt eine größere Fläche ein, während die Gehäuse-Ränder schmaler ausfallen. Der App zufolge hat das Active-Modell zudem ein 40-mm-Gehäuse.

Fitnesstracker mit flachem Screen

Auch die Galaxy Buds in Weiß haben in der App ihren Auftritt. Dem Bild zufolge sehen sie den Gear Icon X tatsächlich sehr ähnlich. Gerüchten zufolge sollen die Kopfhörer über kabelloses Aufladen verfügen – und können neue Energie direkt über das Galaxy S10 beziehen.

Zuletzt enthüllt Galaxy Wearables noch einen beziehungsweise zwei neue Fitnesstracker: Galaxy Fit und Galaxy Fit e. Welche Besonderheiten das Modell mit dem "e" im Namen mitbringt, ist aber noch nicht bekannt. Im Vergleich zur Gear Fit 2 hat Samsung offenbar Änderungen am Display seiner Wearable-Reihe vorgenommen. Der Screen wirkt auf der Abbildung flach, während ältere Modelle einen leicht gekrümmten Bildschirm besitzen.

Die neuen Wearables werden voraussichtlich am 20. Februar 2019 offiziell enthüllt. An diesem Tag findet ein Unpacked-Event von Samsung statt, in dessem Rahmen wir höchstwahrscheinlich auch drei Galaxy-S10-Modelle sowie das faltbare Smartphone des Hersteller zu sehen bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch von Surfer taucht nach 6 Mona­ten wieder auf – und funk­tio­niert
Michael Keller
Die Apple Watch ist offenbar mitunter sehr robust
Ein Surfer hatte seine Apple Watch verloren – und staunte nicht schlecht, als er sie ein halbes Jahr später zurückbekam. Sie funktionierte sogar noch.
Alter­na­ti­ven zur Apple Watch: Diese Smart­wat­ches sind iOS-kompa­ti­bel
Francis Lido
Andere Hersteller bieten sinnvolle Alternativen zur Apple Watch Series 4
iPhone-Besitzer müssen nicht unbedingt zur Apple Watch greifen. Wir verraten euch, welche anderen Smartwatches ebenfalls eine Überlegung wert sind.
Apple Watch: Mit dieser App könnt ihr Insta­gram nutzen – ohne iPhone
Michael Keller
Mit "Lens" könnt ihr Instagram auf der Apple Watch benutzen
Ihr wollt Instagram auf der Apple Watch verwenden, ohne dazu ein iPhone zu benötigen? Die Client-App "Lens" ermöglicht genau das.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.