Panne: Facebook war eine knappe Stunde offline

Facebook musste den zweiten Ausfall innerhalb von zwei Monaten bekämpfen.
Facebook musste den zweiten Ausfall innerhalb von zwei Monaten bekämpfen.(© 2014 Facebook, CURVED Montage)

Das Social Network war für viele Nutzer aus der ganzen Welt für 45 Minuten nicht erreichbar. Die Betreiber begründen den Ausfall mit technischen Schwierigkeiten.

Auch andere Dienste betroffen

Für Facebook begann das Wochenende mit einer Panne. Die Website war ab Freitagabend für viele Nutzer nicht erreichbar. Stattdessen war eine Fehlermeldung zu sehen. In der Facebook-App konnten zeitgleich keine Inhalte aktualisiert werden. Der Ausfall schien auch andere Dienste zu betreffen, die sich auf das Facebook-Login verlassen. So meldeten einige User, dass Instagram nicht erreichbar sei.

Die Down-Phase sorgte naturgemäß auf Twitter für Aufregung. Unternehmenssprecher beruhigten die Nutzerschaft und gaben bekannt, bereits an der Fehlerbehebung zu arbeiten. Etwa 20 Minuten nach Beginn des Ausfalls war das Social Network wieder für einige Nutzer erreichbar.

Fehler nach 45 Minuten behoben

Nach 45 Minuten war Facebook am Freitagabend wieder für alle User erreichbar. Die Entwickler meldeten sich einige Stunden später noch einmal zu Wort:  "Wir haben rasch reagiert und den Service wieder für die gesamte Nutzerschaft wiederhergestellt."

Es ist bereits der zweite Ausfall des Portals innerhalb von zwei Monaten. Im Juni war Facebook für ganze 31 Minuten nicht erreichbar. Pro Minute könnte die Panne 20.00 US-Dollar kosten.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Peinlich !37WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Störung zeigte: Face­book weiß, ob ihr einen Bart habt
Christoph Lübben
Unfassbar !5Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Facebook beschreibt eure Fotos: Dank der weltweiten Störung wissen wir nun, wie die Plattform Bilder von euch wirklich sieht.
Deswe­gen verbirgt Insta­gram bald Likes im Newsfeed
Michael Keller
Instagram will Qualität statt Quantität fördern – und dafür auch auf Likes verzichten
Instagram startet einen Test, der das soziale Netzwerk revolutionieren könnte: Die Anzahl der Likes für einen Post soll keine Rolle mehr spielen.