Patentverletzung: Bose klagt Beats

Peinlich !17
Ärger mit der Konkurrenz: Beats soll eine technische Lösung von Bose kopiert haben.
Ärger mit der Konkurrenz: Beats soll eine technische Lösung von Bose kopiert haben.(© 2014 CURVED)

Gegen fünf Patente von Bose soll der Kopfhörer-Hersteller Beats Electronics verstossen haben. Der Audio-Konzern will jetzt den Import und Verkauf der Beats-Produkte stoppen. 

Noise Cancellation-Technologie

Noch ist die Übernahme nicht abgeschlossen, schon bekommt Apple mit Beats Electronics Ärger. Bose hat eine Klage gegen das Unternehmen eingereicht. Dem offiziellen Dokument zufolge wirft der Audio-Spezialist seinem Mitbewerber vor, fünf Patente verletzt zu haben.

Beats habe bei seinen Produkten eine Technologie für Geräuschunterdrückung kopiert, lautet die Anklage. Bose habe diese Lösung bereits in den 1980er Jahren entwickelt. Die Lifestyle-Marke habe die "Noise Cancellation" jetzt bei ihrer Studio-Produktlinie integriert.

Verkaufsstopp gefordert

Dass Beats die Geräuschdämmung in seinen Kopfhörern einbaut, verursache bei Bose Verkaufs- und Umsatzrückgänge. Der Kläger verlangt eine Schadensersatzzahlung in unbekannter Höhe. Zudem soll ein Verkaufsstopp erwirkt und der Import der Beats-Produkte aus China eingestellt werden.

Das Unternehmen von Dr. Dre und Jimmy Iovine sieht sich bereits mit mehreren Klagen konfrontiert. Ein ehemalige Manager von Beats Music will 20 Millionen Dollar von seinem Ex-Arbeitgeber. Beats hat selbst vor wenigen Wochen eine Klage gegen chinesische Fälscher eingereicht. Sobald die drei Milliarden Dollar schwere Übernahme durch Apple abgeschlossen ist, müssen sich die Juristen des Konzerns mit dem Rechtsstreit auseinandersetzen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten10
Peinlich !14Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Apple veröf­fent­licht neue iPad Pro-Spots im klas­si­schen "Mac vs. PC"-Stil
Guido Karsten5
Peinlich !27iPad Pro Spot YouTube Apple
Apple hat gleich vier neue Werbeclips für sein iPad Pro veröffentlicht. Sie orientieren sich klar an der klassischen Werbung für Apples Mac-Reihe.
Massig iPhone-Spei­cher frei­räu­men: So gewinnt Ihr Giga­by­tes in Windeseile
Marco Engelien19
Supergeil !14Das iPhone 6 Plus gibt es mit 16 Gigabyte Speicher.
Wer ein iPhone mit wenig Speicher besitzt, muss ständig mit dem Platz haushalten. Unter iOS 10 hilft ein Trick, wenn es mal richtig eng wird.