Path Talk: Das ist der nächste WhatsApp-Herausforderer

Bei Path Talk kommunizieren Nutzer nicht nur mit den engsten Freunden, sondern auch mit Shops und Restaurants.
Bei Path Talk kommunizieren Nutzer nicht nur mit den engsten Freunden, sondern auch mit Shops und Restaurants.(© 2014 Screenshot)

Die Networking-App Path gliedert das Verschicken von Nachrichten in eine neue Applikation aus. Damit können Nutzer bald auch mit "Plätzen" kommunizieren.

Limitierte Facebook-Alternative

Das Startup Path folgt dem aktuellen Trend im Silicon Valley und gliedert seine Nachrichtenfunktion aus. Das Resultat ist Path Talk, eine Messaging-App für die User des privaten Social Networks. Die Anwendung ist für iOS und Android erhältlich.

Path ist eine Mobile App, die im Gegensatz zu den großen Social Networks den Kreis auf maximal 150 Freunde beschränkt. Dadurch soll eine private Alternative zu Facebook entstehen. Gründer und CEO Dave Morin war selbst Entwickler beim Social Media-Riesen, bevor er sein eigenes Konzept umsetzte.

Nachrichten an Shops und Restaurants

Mit der Spin-Off-App will Path ein Stück vom Messaging-Kuchen, der aktuell von WhatsApp beherrscht wird, ergattern. Path Talk soll langfristig nicht mehr nur im privaten Kreis genutzt werden, sondern auch für kommerzielle Zwecke. So werden Nutzer der Anwendung im nächsten Release Nachrichten an "Plätze" wie Shops oder Restaurants schicken können. Dafür hat das in San Francisco ansässige Unternehmen den Anbieter TalkTo übernommen.

Eigenen Angaben zufolge nutzen vier Millionen Personen weltweit Path für das private Netzwerken. Morin monetarisiert die App vorwiegend über In App-Käufe wie Sticker-Sets.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book hat hunderte Millio­nen Pass­wör­ter unver­schlüs­selt gespei­chert
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat derzeit wohl regelmäßig mit Datenpannen zu tun
Ihr bekommt womöglich bald eine Mail von Facebook: Erneut gab es eine Datenpanne – in diesem Fall waren unzählige Passwörter als Klartext gesichert.
Wie WhatsApp: Face­book Messen­ger erhält Zitier-Funk­tion für Antwor­ten
Francis Lido
Der Facebook Messenger bekommt ein beliebtes WhatsApp-Feature
Der Facebook Messenger lässt euch nun Nachrichten zitieren, um euch direkt darauf zu beziehen. Besonders Gruppen-Chats dürften davon profitieren.
WhatsApp-Mitbe­grün­der ruft zum Löschen von Face­book auf
Lars Wertgen
Facebook sollte keine Zukunft haben, findet einer der WhatsApp-Mitbegründer
Eine Plattform wie Facebook sei nicht zu moderieren, findet WhatsApp-Mitbegründer Brian Acton. Für ihn gibt es nur eine logische Konsequenz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.