Pavlok: Dieses Gadget bestraft Euch mit Elektroschock

Her damit !13
Das Schock-Armband soll ab  2015 für 250 US-Dollar erhältlich sein.
Das Schock-Armband soll ab 2015 für 250 US-Dollar erhältlich sein.(© 2014 Pavlok)

Das Fitness-Band erinnert seine Träger auf extreme Art daran, sich positive Gewohnheiten anzutrainieren. Sein Erfinder will dadurch bereits 30 Pfund abgenommen haben. 

Erinnerung an gute Vorsätze

Ein neues Wearable setzt auf ungewöhnliche Funktionen, um Ziele zu erreichen. Pavlok heißt das Fitness-Armband, das per Elektroschock daran erinnert, positive Gewohnheiten umzusetzen. So kann das Device als Wecker verwendet werden. Drückt der Träger zum zweiten Mal auf "Snooze", erhält er einen Elektro-Schock, um nicht noch einmal weiterzuschlafen.

Als "Habit Forming Device" verkauft Maneesh Sethi seine Erfindung. Der Stanford-Absolvent und Buchautor hatte die Idee dafür, weil er selbst schwer seine guten Vorsätze in die Tat umsetzen konnte. Deshalb recherchierte er, wie Menschen dazu gebracht werden können, ihr Verhalten zu ändern. Heraus kam dabei Pavlok, dessen Produktion Sethi durch Crowdfunding finanziert.

Pavlok in der Testphase

Neben dem Elektroschock hat der Fitness-Tracker auch soziale Elemente. Nutzer können sich zum Beispiel gemeinsam mit Freunden Ziele setzen, damit sie sich daran halten. Der erste Prototyp von Pavlok entstand im 3D-Drucker, der Entwickler lässt eine Fokusgruppe das Armband seit einigen Wochen testen. Sethi behauptet, damit bereits selbst Erfolg zu haben und 30 Pfund abgenommen zu haben.

Im September startet der Autor die Crowdfunding-Kampagne für Pavlok. Das Produkt soll für 250 US-Dollar spätestens nächstes Jahr erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.
Nintendo Clas­sic Mini: Hack erlaubt Instal­la­tion weite­rer Spiele
Guido Karsten2
Supergeil !6Die Nintendo Classic Mini ist sehr viel kleiner als das alte Original
Das Spiele-Angebot der Nintendo Classic MIni ist eigentlich auf 30 vorinstallierte Titel begrenzt. Ein paar Bastler waren damit nicht einverstanden.
Mini­rech­ner Asus Tinker Board vorge­stellt: der bessere Raspberry Pi
Stefanie Enge
Her damit !7Der kleine Asus Tinker Board
Asus hat einen Konkurrenten für den Bastel-PC Raspberry Pi herausgebracht. Das Tinker Board von Asus kann unter anderem mit 4K-Videos abspielen