PayPal: App für iOS 8 soll Touch ID unterstützen

Her damit !6
PayPal will das Bezahlen per Fingerabdruck unter iOS 8 ermöglichen
PayPal will das Bezahlen per Fingerabdruck unter iOS 8 ermöglichen(© 2014 CURVED)

Mit dem Fingerabdruckscanner bei PayPal bezahlen? Bei dem Samsung Galaxy S5 geht es bereits, nun will der Online-Bezahldienst diese Funktion auch für das iPhone 5s und vielleicht auch für das iPhone 6 umsetzen. iOS 8 und Touch ID machen es möglich.

Am Montag hatte Apple auf der WWDC 2014 verkündet, dass man den Entwicklern von Drittanbieter-Apps die Integration von Touch ID durch eine API ermöglichen werde. Offenbar hat PayPal großes Interesse an der Technik: Die Entwickler der eBay-Tochtergesellschaft haben sich sofort zu einem Workshop bezüglich der Touch ID-Integration in die eigene App zusammengesetzt, berichtet Business Insider unter Berufung auf eine PayPal-interne Quelle.

Samsung Galaxy S5 als Vorreiter

Schon seit April ist das Bezahlen per Fingerabdruck für PayPal-Kunden möglich – allerdings nur mit dem Samsung Galaxy S5. Es wurde aber schon eine Anwendung angekündigt, die diese Funktion für die Samsung-Smartwatches wie die Gear Fit bereitstellen soll. Zusätzliche Funktionen dieser Apps sollen Euch beispielsweise die Möglichkeit bieten, dass Ihr Euren Kontostand überprüfen oder Euch Sonderangebote in der Umgebung anzeigen lassen könnt.

Für Apple könnte sich die Öffnung der Touch-ID für Drittanbieter auf mehrere Weisen auszahlen: Zum einen wird Euch das Bezahlen vereinfacht – wie groß das Interesse daran ist, zeigt die schnelle Reaktion der PayPal-Entwickler auf die Ankündigung. Zum anderen erhält Apple so wertvolle Informationen über das Bezahl-Verhalten seiner Nutzer – und kann dieses Wissen in die Entwicklung zukünftiger Apps und Geräte einfließen lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Supergeil !5Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
4
Her damit !9So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?