PayPal kein Apple Pay-Partner – und Samsung ist Schuld

Peinlich !8
Zwischen PayPal und Apple wird es in naher Zukunft keine Kooperation geben
Zwischen PayPal und Apple wird es in naher Zukunft keine Kooperation geben(© 2014 Paypal, CURVED Montage)

Ein mobiles Bezahlsystem ohne den Marktführer? Anscheinend ist Apple nicht bereit, mit PayPal für seinen eigenen Bezahldienst Apple Pay zusammenzuarbeiten. Dabei hatten die beiden Unternehmen bereits Gespräche geführt, um eine Kooperation einzuleiten.

Anscheinend war der Deal zwischen PayPal und Samsung schuld, dass Apple eine zukünftige Zusammenarbeit ausgeschlossen hat, berichtet Bank Innovation. PayPal hatte demnach einen exklusiven Vertrag für die Nutzung des Fingerabdrucksensors des Samsung Galaxy S5 abgeschlossen, der Apple sehr verärgert hat.

eBay Schuld an der Misere?

Offenbar wurde PayPal zu dem Deal mit Samsung gezwungen – von der Mutterfirma eBay. Bei PayPal gab es demnach zwei Fraktionen, die sich um das Abkommen gestritten haben. Der ehemalige Präsident David Marcus soll gegen den Deal mit Samsung gewesen sein – und hat PayPal nun verlassen, um bei Facebook zu arbeiten.

Es scheint so, als würden sowohl PayPal als auch Apple eher Nachteile aus der gescheiterten Zusammenarbeit entstehen: Für die Nutzer von Apple Pay wäre es sicher einfacher, wenn PayPal integriert wäre; und für PayPal wäre eine Zusammenarbeit mit Apple von Vorteil, wenn sich das Unternehmen von eBay löst.

Weitere Artikel zum Thema
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido3
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bisher war es nur unter iOS verfügbar.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.