PayPal lässt Euch jetzt auch ohne Passwort bezahlen

Wer mit PayPal One Touch bezahlt, muss nicht mehr sein Passwort eingeben
Wer mit PayPal One Touch bezahlt, muss nicht mehr sein Passwort eingeben(© 2014 Paypal, CURVED Montage)

Der amerikanische Zahlungsanbieter PayPal bietet seine vereinfachte Bezahltechnik One Touch nun auch in Deutschland und dem Rest Europas an, wie VentureBeat meldet. Sie ermöglicht es Euch, die erneute Eingabe Eures PayPal-Passwortes zu umgehen, um dadurch schneller und einfacher im Internet Zahlungen vorzunehmen.

PayPal One Touch nutzt dafür ein einfaches System: Bezahlt Ihr auf einer Webseite oder in einem Online-Shop über den Dienst, sehr Ihr unterhalb der Eingabefelder für Euren Login nun die Option "Eingeloggt bleiben und schneller bezahlen". Setzt Ihr hier einen Haken, merkt sich PayPal auf diesem Gerät Eure Login-Daten. Beim nächsten Mal, wenn Ihr über das gleiche Gerät bezahlen wollt, braucht Ihr Eure Zugangsdaten nicht erneut eingeben.

PayPal One Touch nutzt verschiedene Sicherheitsmechanismen

Damit One Touch nicht von Betrügern ausgenutzt wird, versucht PayPal auf mehreren Wegen sicherzustellen, dass die nächsten Zahlungen über Euer Konto auch wirklich von Euch durchgeführt werden. Dazu gleicht der Dienst beispielsweise ab, ob es sich bei dem Gerät, über das die nächste Zahlung vorgenommen wird, auch um das handelt, für das Ihr die One Touch-Funktion aktiviert habt. Dabei vertraut der Dienst aber natürlich auch darauf, dass Ihr für die Sicherheit Eures Gerätes sorgt.

Um auch die Chance zu verringern, dass Betrüger oder Hacker Euer Konto entern und Zahlungen per One Touch durchführen, gleicht PayPal zudem Euren Standort ab. Führt Ihr von zuhause aus eine Zahlung durch und wenig später wird eine weitere Zahlung an einem fernen Ort eingeleitet, fragt PayPal trotz aktivierter One Touch-Funktion nach Eurem Passwort.

Weitere Artikel zum Thema
"Animal Cros­sing: Pocket Camp" erscheint am 22. Novem­ber
Guido Karsten
"Animal Crossing" ist das dritte Mobile-Game von Nintendo
Mit "Animal Crossing: Pocket Camp" naht das nächste Nintendo-Spiel für iOS- und Android-Geräte. Der Release ist für den 22. November 2017 geplant.
Darum enthält Google Maps frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.