PayPal und Starbucks testen Bezahlsystem via Smartwatch

Naja !7
PayPal wagt sich mit Starbucks auf Neuland und testet die Bezahlung per Smartwatch.
PayPal wagt sich mit Starbucks auf Neuland und testet die Bezahlung per Smartwatch.(© 2014 CC: flickr/jasonippolito)

Schnell und einfach mit der Smartwatch den Caffè Latte bezahlen? Das könnte schon bald gang und gäbe sein. In San José läuft momentan ein Pilotprojekt von PayPal.

Einkaufen wird immer leichter - die Technik macht's möglich. Die Bezahlung an der Kasse via NFC-fähigem Smartphone ist mancherorts schon machbar. PayPal geht noch einen Schritt weiter und erprobt aktuell in Zusammenarbeit mit Starbucks im kalifornischen San José in einem Campus-Café den Geldtransfer per Samsung-Wearable. Zum Einsatz kommen die Smartwatches Gear 2 und Gear Fit, berichtet Mobile Commerce Daily.

Einfache Bezahlung per Bestätigung

Sobald ein Träger der Wearables den Laden betritt und in den Einzugsbereich eines Bluetooth-Systems gelangt, bekommt er dank einer neuen PayPal-App eine Push-Benachrichtigung auf seine Smartwatch. Über ein Point-of-Sale-System können die Verkäufer den Namen und ein Bild des Kunden einsehen und den gewünschten Kaffee, Kuchen und Co. ins System eingeben. Eine weitere Benachrichtigung fordert den Kunden dann dazu auf, die Zahlung mittels PayPal-Account zu bestätigen.

Noch befindet sich das Ganze in einer Testphase. Kathy Chui, Senior PR Manager bei PayPal, sagte Mobile Commerce Daily, dass es keine konkreten Zeitvorgaben für eine flächendeckende Einführung des neuen Systems gebe. Allerdings seien die Beteiligten Personen vom Projekt überzeugt und würden sich auf einen größeren Rollout freuen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung stellt Exynos 9 Series 8895-Chip­satz vor: 4K, VR und viel Power
Guido Karsten1
Samsungs neuer Exynos-Chipsatz soll mehr Leistung bringen und weniger Energie verbrauchen
Samsung hat seinen neuen High-End-Chip für Mobilgeräte offiziell vorgestellt: den Exynos 8895. Den ersten Einsatz dürfte dieser im Galaxy S8 antreten.
Samsung demen­tiert Pläne für Galaxy Note 7-Wieder­au­fer­ste­hung
Michael Keller1
Zumindest in Indien soll das Galaxy Note 7 offenbar doch nicht wieder auferstehen
Gerüchten zufolge sollte ein überarbeitetes Galaxy Note 7 auf dem indischen Markt erscheinen. Samsung hat dem nun offiziell widersprochen.
LG G6 zeigt sich auf neuem Bild in Schwarz von allen Seiten
Guido Karsten2
Auch die schwarze Farbvariante des LG G6 besitzt einen dunkelgrauen Metallrahmen
Das LG G6 wird es auch in einer schwarzen Farbvariante geben. Ein Bild, das diese Ausführung von allen Seiten zeigt, ist bereits ins Internet gelangt.