Pebble-Smartwatch ist jetzt in Deutschland erhältlich

Her damit !5
Die Pebble Smartwatch hat ihren Weg endlich auch nach Deutschland gefunden
Die Pebble Smartwatch hat ihren Weg endlich auch nach Deutschland gefunden(© 2014 Facebook/getpebble)

Crowdfunding-Wearable auf Erfolgskurs: Die Pebble-Smartwatch hat sich im vergangenen Jahr zu einem starken Konkurrenten für Samsung, LG und Co. gemausert. Ab sofort ist die smarte Uhr auch in Deutschland erhältlich.

Bis zum aktuell verkündeten Verkaufsstart der Pebble-Smartwatch in Deutschland mussten potenzielle Käufer des Wearables jede Menge Geduld beweisen. Denn die Uhr feierte bereits im Jahr 2012 einen fulminanten Start via Kickstarter, wo die Smartwatch über 10 Millionen US-Dollar für ihre Produktion einsammeln konnte. Seit Januar 2013 ist die Pebble in den USA erhältlich. Mitte des vergangenen Jahres konnten hiesige Käufer das Wearable erstmals über den Importweg beziehen und jetzt gibt es das Gerät endlich auch ganz offiziell hierzulande zu kaufen, wie ZDNet berichtet.

Pebble-Smartwatch: Ein Millionen-Seller kommt nach Deutschland

Für die Original-Pebble in Schwarz, Weiß oder Rot müssen hiesige Smartwatch-Fans 130 Euro auf den Tisch legen. Die Premium-Variante Pebble Steel mit Lederarmband in den Farbvarianten Matt Black oder Brushed Stainless Steel ist für 230 Euro zu haben. Pebble verbindet sich per Bluetooth sowohl mit iOS- als auch Android-Geräten, zeigt eingehende Nachrichten an und lässt sich als Fitnesstracker nutzen. Laut Hersteller sind für die Smartwatch zudem über 6000 Apps und Zifferblätter erhältlich.

Gegenüber The Verge legte Pebble-Chef Eric Migicovsky zudem beeindruckende Geschäftszahlen offen. So konnte das Unternehmen bis Ende 2014 insgesamt über eine Million Exemplare seiner Smartwatch verkaufen. Der Absatz seit der Veröffentlichung der letzten Zahlen im März 2014 habe sich somit verdoppelt. Dieser Erfolg soll nun mit neuen Mitarbeitern und Entwicklern weiter ausgebaut werden. Noch für dieses Jahr sind sowohl neue Modelle als auch Software-Innovationen aus dem Hause Pebble geplant, um den Smartwatch-Markt zu beleben.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten3
Naja !7Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !6Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.