Pebble veröffentlicht Fitness-App für Time-Smartwatches

Die Pebble Time Steel erhält ebenfalls das Fitness-Feature Pebble Health
Die Pebble Time Steel erhält ebenfalls das Fitness-Feature Pebble Health(© 2015 Pebble)

Pebble hat eine frische Firmware für seine Smartwatches veröffentlicht. Je nach Modell können die Besitzer damit auf neue Features zurückgreifen. Für die Reihe der Pebble Time-Smartwatches ist sogar eine Health-App enthalten.

Pebble Health heißt das neue Feature, das die Pebble Time-Smartwatches auch im Gesundheitsbereich mit Fitness-Wearables und Smartwatches anderer Hersteller konkurrenzfähig machen soll. Wie Android Police berichtet, sollen die Pebble Time, die Pebble Time Steel und die Pebble Time Round dank der neuen Software beispielsweise Eure Schritte zählen und Euren Schlaf überwachen können.

Ältere Pebble-Smartwatches erhalten Timeline-Funktion

Dem Bericht zufolge soll Pebble Health Euch keine festgesteckten Fitness-Ziele setzen. Stattdessen werden die Ergebnisse einfach mit Euren durchschnittlichen täglichen Leistungen verglichen. Die gesammelten Daten zum Bewegungs- und Schlafverhalten sollen mit Health-Plattformen wie Apple HealthKit und Google Fit kompatibel sein, sodass sie von ausgefeilten Fitness-Apps für Smartphones weiterverarbeitet werden können. 2016 will Pebble auch eine eigene Schnittstelle für Pebble Health bereitstellen, um es Entwicklern zu ermöglichen, Apps zu entwickeln, die Nutzen aus den gesammelten Fitness-Daten ziehen.

Während die aktuellen Smartwatches Pebble Time, Pebble Time Steel und Pebble Time Round mit der Fitness-App erweitert werden, erhalten ältere Modelle das Timeline-Feature als Neuerung. Damit werden nützliche Informationen wie Benachrichtigungen, Neuigkeiten, Erinnerungen und Termine in einer zeitlich geordneten Liste angezeigt, sodass Ihr nicht in unterschiedlichen Apps nach ihnen zu suchen braucht.

Weitere Artikel zum Thema
Pebble: Update für Smart­watch-Firm­ware und Begleit-Apps rollt aus
Daniel Lüders
Die Pebble-Smartwatches nutzen ein E-Paper-Display und bieten deshalb eine lange Laufzeit
Aktualisierung für die Pebble-Smartwatches: Sowohl die Firmware als auch die Apps für iOS und Android erfahren ein Update.
Fitbit über­nimmt offen­bar Smart­watch-Herstel­ler Pebble und löst Marke auf
Michael Keller1
Unfassbar !6Smartwatches wie die Pebble Time Steel könnten schon bald Geschichte sein
Fitbit soll angeblich Pebble für eine relativ niedrige Summe aufkaufen. Die Übernahme soll langfristig zur Auflösung der Marke Pebble führen.
Fitbit: Im Sommer ist Schluss mit Pebble-Smart­wat­ches
Michael Keller
Fitbit will bisherige Pebble-Nutzer von seiner eigenen Smartwatch Ionic überzeugen
Der Support für die Pebble-Smartwatch neigt sich dem Ende zu: Ende Juni 2018 ist Schluss, wie Fitbit nun bekannt gab.