"Phantastische Tierwesen 2": Schauspieler sprechen über die Dreharbeiten

Die Besetzung von "Phantastische Tierwesen 2" gewährt im Interview mit MTV Einblicke in die Dreharbeiten des Films. Die Schauspieler achten dabei darauf, nicht zu viel über die Handlung des Films zu verraten. So könnt ihr euch das Video über diesem Artikel also ruhigen Gewissens zu Gemüte führen, auch wenn ihr den Film noch nicht gesehen habt.

An dem Interview teilgenommen haben Eddie Redmayne (Newt Scamander), Ezra Miller (Credence Barebone), Katherine Waterston (Tina Goldstein), Callum Turner (Theseus Scamander), Dan Fogler (Jacob Kowalski) und Alison Sudol (Queenie Goldstein). In Erinnerung geblieben ist den jungen Schauspielern etwa die Zusammenarbeit mit Jude Law (Albus Dumbledore), den der MTV-Moderator als attraktivsten Zauberer in der Geschichte der Zauberei bezeichnet.

Jude Law hinterlässt Eindruck

Dass Jude Law einen unwiderstehlichen Charme versprüht, sei den jungen Schauspieler aufgefallen, als der Hollywood-Star das erste Mal geschminkt wurde. Die Make-up-Fachkräfte hätten für einen Moment komplett geschwiegen, bevor es schließlich zu "intimen Diskussionen" über die Länge von Jude Laws Bart gekommen sei.

Außerdem verrieten die Schauspieler, dass es ein besonderes Gefühl gewesen sei, das erste Mal das Set von "Phantastische Tierwesen 2" zu betreten. Die Titelmusik mache etwas mit einem und hätte sofort Erinnerungen an den ersten Film geweckt.

Im weiteren Verlauf des Interviews versucht der Moderator vergeblich, die Besetzung von "Phantastische Tierwesen 2" zu einem Vergleich mit "Star Wars: Das Imperium schlägt zurück" zu bewegen. Statt darauf einzugehen, sprechen die Schauspieler lieber darüber, welche GIFs sie in ihrer Freizeit gerne versenden und welche Emoji-Sticker sie von ihren Eltern erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Xbox: Micro­soft bringt neue Konso­len-Gene­ra­tion wohl zur E3
Lars Wertgen
Xbox One X: Bis Ende 2020 bleibt die Microsoft-Konsole wohl die aktuelle Generation
Microsoft bereitet derzeit angeblich die Präsentation von gleich zwei neuen Xbox-Konsolen vor. Diese will das Unternehmen wohl auf der E3 zeigen.
Epic Games plant offen­bar "Fort­nite"-Turniere ohne Battle Royale
Christoph Lübben
Feuer frei ohne Battle Royale: "Fortnite" bekommt offenbar Turniere mit anderen Regeln
Epic Games könnte für Turniere neue Wege mit "Fortnite" gehen. Offenbar können sich Teilnehmer nicht nur im Battle Royale messen.
"Anthem" ist da – das sagen die ersten Tests
Christoph Lübben
In "Anthem" gibt es offenbar noch einige Probleme, die den Spielspaß drücken
"Anthem" könnt ihr ab sofort im Handel kaufen. Die ersten Testberichte zum Top-Titel sind ebenso schon da – und die Stimmen sind nicht sehr positiv.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.