Pi Charger soll Wireless Charging via Qi-Standard über Distanz ermöglichen

Der Pi Charger soll Geräte kabellos über kurze Distanz aufladen können
Der Pi Charger soll Geräte kabellos über kurze Distanz aufladen können(© 2017 Pi)

Derzeit können Smartphones nur kabellos aufgeladen werden, wenn sie auf ein entsprechendes Lade-Pad gelegt werden, das die Energie an das Gerät weitergibt. Bald soll sich dies ändern: Der Pi Charger soll das Aufladen ohne Kabel auch über eine kurze Distanz ermöglichen. 

Das Startup-Unternehmen Pi greift zum kabellosen Aufladen über Distanz auf magnetische Resonanz zurück, wie TechCrunch berichtet. Damit funktioniere deren Produkt, der Pi Charger, nach dem gleichen Prinzip wie Ladepads mit Qi-Standard. Allerdings kann das Gadget über ein magnetisches Feld wohl auch Geräte in der näheren Umgebung mit Energie versorgen.

Magnetstrahl für Smartphones

Das magnetische Feld werde nämlich durch einen speziellen Algorithmus wie ein Strahl direkt auf das Smartphone geleitet, das aufgeladen werden soll. In einem Umkreis von ungefähr 30 Zentimeter um das kegelförmige Gadget herum können so angeblich gleich mehrere Geräte mit Energie versorgt werden. Die Ladegeschwindigkeit sei abhängig davon, wie weit das Smartphone oder Tablet von der Station entfernt ist.

Der Pi Charger soll zu allen Geräten kompatibel sein, die den Qi-Standard unterstützen. Er ist demnach auch mit dem iPhone 8, dem iPhone 8 Plus und dem iPhone X kompatibel. Für Geräte, die kabelloses Aufladen nicht beherrschen, werde der Hersteller Schutzhüllen auf den Markt bringen, in der die benötigte Technologie enthalten sei. Erscheinen soll das Wireless-Charging-Gadget irgendwann im kommenden Jahr. Einen Preis hat das Unternehmen noch nicht festgelegt, es seien jedoch unter 200 Dollar angepeilt. Wir sind gespannt, ob die Technik dann tatsächlich so gut funktioniert, wie vom Hersteller angepriesen.


Weitere Artikel zum Thema
Wiko View 3 Lite: Güns­ti­ges Smart­phone mit riesi­gem Akku geplant
Francis Lido
Wie die Pro-Version (Bild) soll auch das Wiko View 3 Lite ein Display mit Mini-Notch bieten
Das Wiko View 3 Lite bietet offenbar viel für wenig Geld: Zur Ausstattung zählt angeblich ein vergleichsweise starker Akku.
Google Fit kommt auf das iPhone – mit Inte­gra­tion in Apple Health
Lars Wertgen
Auf dem iPhone Xs Max war "Google Fit" bislang nicht verfügbar – das hat sich nun geändert
Die Fitnesstracker-App "Google Fit" steht euch nun auch unter iOS zur Verfügung. Auf dem iPhone gibt es jedoch Einschränkungen.
Galaxy Fold: Wie zerbrech­lich ist das Falt-Smart­phone wirk­lich?
Michael Keller
Der Bildschirm des Galaxy Fold ist offenbar sehr empfindlich
Das Team von iFixit hat das Samsung Galaxy Fold in seine Einzelteile zerlegt. Zeigt der Teardown die Schwachstellen des faltbaren Smartphones?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.