Pixel 2: Darum killt Google den Klinkenanschluss

Peinlich !8
Pixel 2 und Pixel 2 XL Setzen auf USB-C – und haben keinen klassischen Kopfhöreranschluss
Pixel 2 und Pixel 2 XL Setzen auf USB-C – und haben keinen klassischen Kopfhöreranschluss(© 2017 Google)

Das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL sind im Gegensatz zu ihren Vorgängern zwar nach IP67 gegen Staub und Wasser geschützt, doch auf einen Klinkenanschluss hat Google verzichtet. Diese beiden Neuerungen haben offenbar aber nur wenig miteinander zu tun. Zumindest stellt der Hersteller es selbst so dar.

Auf der Support-Seite zum Google Pixel 2 hat sich Community-Manager Orrin Hancock zum fehlenden Kopfhöreranschluss der neuen Vorzeigemodelle geäußert. Demnach hat das Unternehmen auf die 3,5-mm-Klinke verzichtet, um eine bessere Audioqualität und "digitale Erfahrung" zu bieten, da man sich in Richtung "randlose Zukunft" bewege.

USB-C ist die neue 3,5-mm-Klinke

Laut Orrin gebe es also immer noch einen Kopfhöreranschluss, nur handle es sich eben um USB-C: Der Standard, der heutzutage in den "besten Smartphones und Laptops" verbaut werde. Somit hat Google wohl nicht hauptsächlich wegen des besseren Schutzes gegen Staub und Wasser auf den Klinken-Anschluss beim Google Pixel 2 verzichtet, sondern eher, um "modern" zu sein.

In dem Beitrag nennt der Community-Manager noch eine Reihe von Kopfhörer-Modellen, die mit dem USB-C-Anschluss des Google Pixel 2 funktionieren sollen. Offenbar sind nämlich nicht alle entsprechenden Kopfhörer mit dem Flaggschiff kompatibel. Er weist ebenso darauf hin, dass 3,5-mm-Klinkenanschluss-Adapter digitales Audio unterstützen müssen, um mit dem Pixel 2 zusammenzuarbeiten.

Mittlerweile gibt es schon ein paar verschiedene Smartphones, die ohne Kopfhöreranschluss auf den Mark gekommen sind. So zum Beispiel das iPhone 7, das iPhone 8 oder das HTC U11 – und nun auch das Pixel 2 und Pixel 2 XL. Was haltet Ihr von diesem Trend? Wünscht Ihr Euch den klassischen Klinken-Anschluss zurück?

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.