Die Pixel Buds sind Googles erste kabellose Kopfhörer

Naja !12
Googles Pixel Buds
Googles Pixel Buds(© 2017 Google)

Google macht jetzt nicht nur Smartphones und Lautsprecher sondern auch Kopfhörer. Die Pixel Buds unterstützen unter anderem den Google Assistant.

Auch Google kann "One more thing". Nach dem das Unternehmen am 4. Oktober 2017 schon allerhand Produkte vorgestellt hatte, legten die Mountain Viewer noch einer drauf und zauberten die Pixel Buds aus dem Hut. Die kabellosen Kopfhörer sind quasi das Google-Gegenstück zu den AirPods von Apple, mit einer Ausnahme: Truely Wireless, also komplett kabellos, sind sie nicht. Stattdessen steckt ein Kabel zwischen den Ohrhörern.

Pixel Buds mit Übersetzungsfunktion

Gekoppelt mit einem Pixel 2 habt Ihr direkt über die Kopfhörer Zugriff auf den Google Assistant. Ihr drückt einfach auf den rechten Ohrstecker und sprecht Eure Suchanfrage ein. Die Antwort gibt es natürlich gesprochen vom Assistant zurück. Zusätzlich ist eine Übersetzungsfunktion vorhanden. Eine Person spricht in die "Google Übersetzter"-App auf dem Smartphone, das gegenüber bekommt dann die direkte Übersetzung in der Ausgangssprache und kann direkt über die Pixel Buds antworten.

Natürlich könnt Ihr mit den Kopfhörern auch Musik hören. Der integrierte Akku soll bis zu fünf Stunden Dauerwiedergabe ermöglichen. Aufladen könnt Ihr die Kopfhörer mehrmals über das mitgelieferte Case. Kosten sollen die Pixel Buds 179 Euro im November auch nach Deutschland kommen.

Der Übersetzter kann 40 Sprachen für die Pixel Buds übersetzen.(© 2017 Google)

Weitere Artikel zum Thema
Android Q: So will Google die Navi­ga­tion verein­fa­chen
Christoph Lübben
Android Q hat mehrere Neuerungen im Gepäck – darunter verbesserte Wischgesten
Mit Android Q kommen offenbar neue Wischgesten für Smartphones. Allerdings bleibt unklar, ob dies exklusive Google-Pixel-Features sind.
Google meldet Patent für falt­ba­rere Displays an
Michael Penquitt
Kann man Googles nächstes Smartphone falten?
Google arbeitet an faltbaren Displays und hat dazu ein neues Patent angemeldet. Das unterscheidet sich von der Konkurrenz in seiner Waghalsigkeit.
Android Q im Rund­gang: Die neuen Funk­tio­nen im Über­blick
Marco Engelien
Die erste Beta von Android Q ist da.
Google hat die erste Beta-Version von Android Q veröffentlicht. Wir haben sie installiert und zeigen euch die neuen Funktionen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.