Pixel-Handys: Schenkt Google euch schon jetzt erste Android-11-Features?

Auch Nutzer des Pixel 3a dürfen sich auf viele neue Funktionen freuen
Auch Nutzer des Pixel 3a dürfen sich auf viele neue Funktionen freuen(© 2020 CURVED)

Bis zum Android 11 Release dürfte es eigentlich noch einige Monate dauern. Besitzer von Google Pixel Smartphones können die dafür erwarteten Funktionen aber wohl schon früher einsetzen. Google hat im vergangenen Jahr damit begonnen, quartalsweise große Funktions-Updates zu veröffentlichen – und das nächste enthält offenbar bereits Features, die wir erst für Android 11 erwartet hatten.

Hinweise auf die neuen Funktionen spürte die US-Techseite 9to5Google in der APK-Datei der Google-Tips-App auf. Hier waren schon 2019 Hinweise auf die Inhalte des letzten Feature-Updates für die Google Pixel zu finden. Nun scheint klar, was Besitzer der Google-Smartphones im März mit dem nächsten Patch zu erwarten haben. Wie eingangs erwähnt zählen dazu offenbar auch einige Funktionen, die wir bisher erst für Android 11 im Herbst 2020 auf dem Zettel hatten.

Verbesserter Dark-Mode für Android

Ein besonders spannendes Feature, das schon im März Pixel-Smartphones wie das Pixel 4 und das Pixel 3a erreichen könnte, ist ein verbesserter Dark Mode. Die Vorschauversion von Android 11 enthielt bereits Hinweise auf den sogenannten "Scheduled Dark Mode". Damit soll es Nutzern möglich sein, den abgedunkelten Darstellungsmodus beispielsweise immer zu bestimmten Tageszeiten oder auch automatisch bei Sonnenuntergang zu aktivieren.

Eine weitere Verbesserung betrifft Google Pay und hört auf den Namen "Cards and Passes". Drückt ihr in Zukunft lang den Power Button eures Pixel-Smartphones und öffnet damit das Power-Button-Menü, könnt ihr euch hier eure Zahlungsmethoden, Zugänge und Notfallinformationen anzeigen lassen.

Sicherheits-App für ältere Pixel-Geräte

Ein weiteres Feature richtet sich an die Pixel-4-Generation und betrifft deren "Motion Sense"-Gestensteuerung. Hier ergänzt Google offenbar eine neue Geste, die es euch ermöglicht, die Wiedergabe von Musik zu pausieren und fortzusetzen. Hierbei handelt es sich zwar nicht um die spannendste aller Funktionen, aber praktisch könnte das allemal sein.

Die letzte Verbesserung, auf die 9to5Google gestoßen ist, betrifft hingegen nur die älteren Pixel-Smartphones und leider auch nur solche in den USA. Mit dem nächsten großen Update im März erhalten ältere Geräte nämlich auch die "Personal Safety"-App, die es bisher nur für das Pixel 4 gibt. Mit ihr können Googles Smartphones selbstständig Autounfälle erkennen und Rettungskräfte alarmieren.

Wann das große Update genau erscheint und ob noch weitere Funktionen enthalten sind, ist nicht klar. Im Laufe der kommenden Wochen dürften wir aber Genaueres erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.