PayPal als Apple-Bezahlsystem im Gespräch

Wird PayPal in das iPhone 6 integriert?
Wird PayPal in das iPhone 6 integriert?(© 2014 CC: Flickr/hypotekyfidler.cz)

PayPal will offenbar der bevorzugte Zahlungsweg auf iPhone 6 und Co. werden. Laut einem Bericht von AppleInsider soll der verbreitete Online-Bezahldienst mit einem Angebot an Apple herangetreten sein, das eine umfassende Partnerschaft zwischen der eBay-Tochter und dem iPhone-Hersteller vorsieht.

PayPal macht Zugeständnisse an Apple

PayPal versucht anscheinend, so der Tenor des Berichts, sich durch die Verankerung im iPhone einen festen Platz im lukrativen iOS-Markt zu sichern – und ist dabei zu einigen Zugeständnissen bereit. Offenbar hat der Bezahldienst sogar angeboten, sich um die Integration in das Ökosystem des Smartphones zu kümmern – inklusive Einhaltung der Sicherheitsstandards. Auch die Abwicklung der Zahlungen will PayPal demnach selbst übernehmen, was ein weiteres Zugeständnis an Apple darstellen würde.

Apple ist im Prinzip nicht auf die Zusammenarbeit mit PayPal angewiesen, um Nutzern des iPhones ein Online-Bezahl-System anbieten zu können. Laut einem weiteren Bericht soll der iKonzern aber bereits von sich aus weitere Vorstöße in Richtung bargeldloser Zahlung planen. Eine große Hürde dabei spielen demnach Sicherheitsbedenken, denen man sich in Cupertino mit Technologien wie dem Fingeabdruck-Scanner des iPhone 5s aber bereits annimmt.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods: Diese neuen Funk­tio­nen soll die nächste Gene­ra­tion erhal­ten
Francis Lido
Die Nachfolger der AirPods sollen einen besseren Chipsatz erhalten
Die nächste Generation der AirPods soll noch 2018 erscheinen. Unter anderem spendiert Apple den In-Ears wohl einen verbesserten Chipsatz.
Tim Cook erklärt: Apple arbei­tet schon an Produk­ten für 2020
Lars Wertgen10
Tim Cook wirft bereits einen Blick auf 2020
Die Apple-Entwickler schauen weit voraus und werkeln bereits an Geräten für 2020 und darüber hinaus, verrät CEO Tim Cook.
Apple ist Part­ner der Brit-Awards: Neue Play­lis­ten für Apple Music
Christoph Lübben
Apple Music hat die Top-Künstler der Brit-Awards für euch in Playlisten verpackt
Apple Music ist offizieller Partner der Brit-Awards 2018: Bei dem Streaming-Dienst findet ihr Playlisten zu den Nominierten und den Gewinnern.