Plant HTC ein Vive-Smartphone?

Naja !5
So könnte das Vive-Smartphone von HTC aussehen
So könnte das Vive-Smartphone von HTC aussehen(© 2017 Twitter/evleaks)

HTC könnte für seine Veranstaltung Mitte Januar 2017 eine Überraschung im Gepäck haben: Ein geleaktes Video deutet auf ein mögliches Vive-Smartphone hin. Bei dem Gerät könnten demnach die Möglichkeiten zur Gestaltung durch den Nutzer im Vordergrund stehen.

Das mutmaßliche Promo-Video (unter dem Artikel zu sehen) wurde von dem Leak-Experten Evan Blass aka @evleaks über seinen Twitter-Account veröffentlicht. Darin zeigt HTC eine Reihe an aktuellen Top-Smartphones und behauptet, dass viele große Hersteller es nicht schaffen, eine emotionale Bindung zwischen dem Kunden und dem Gerät herzustellen. Das Unternehmen aus Taiwan wolle an diesem Punkt ansetzen – mit einer Vielzahl an Farben und Materialien, aus denen Nutzer auswählen können.

Mobiles VR-Erlebnis

Am Ende des Videos ist ein Smartphone mit außergewöhnlichem Design zu sehen, dessen Rückseite den Schriftzug "HTC Vive" trägt. Das Gehäuse scheint aus Metall zu bestehen, während an allen vier Seiten Antennenstreifen angebracht sind. 9to5Google zufolge wird ein mögliches Vive-Smartphone vermutlich mobile Virtual Reality-Erlebnisse ermöglichen – und wahrscheinlich mit dem Headset gleichen Namens zusammenarbeiten können.

Für den 12. Januar 2017 hat HTC zu einem Event eingeladen, das den Titel "For U" trägt. Den jüngsten Gerüchten zufolge wird das Unternehmen auf der Veranstaltung unter anderem das HTC U Ultra präsentieren, das den Codenamen "Ocean Note" tragen soll. Dabei handelt es sich mutmaßlich um ein Mittelklasse-Phablet mit 6-Zoll-Display. Wie es aussieht, könnte der Hersteller an diesem Tag auch ein mögliches Vive-Smartphone enthüllen. Schon in wenigen Tagen wissen wir mehr.