Plant LG für 2018 noch eine Smartwatch mit Wear OS?

Erhält die LG Watch Sport schon bald einen Nachfolger?
Erhält die LG Watch Sport schon bald einen Nachfolger?(© 2017 CURVED)

Plant LG für 2018 gleich zwei neue Smartwatch-Modelle? Das Unternehmen aus Südkorea könnte schon in naher Zukunft zwei neue Gadgets mit Wear OS enthüllen – möglicherweise die direkten Nachfolger der Watch Sport und der Watch Style.

Bei der Zertifizierungsbehörde in den USA (FCC) soll eine Smartwatch mit der Kennnummer "LM-W319" aufgetaucht sein, wie PhoneArena berichtet. Das Gerät soll demnach als Betriebssystem Wear OS nutzen, also die neue benannte Version von Android Wear. Viel mehr verrät das Dokument der FCC leider nicht – weder zur verbauten Technologie noch zum Design des mutmaßlichen LG-Wearables gibt es also Details.

Wasserdichtes Design möglich

Erst kürzlich ist eine Smartwatch mit der Kennnummer "LM-W315" aufgetaucht, die ebenfalls von LG stammen soll. Zum Vergleich: Die Watch Style trägt die Nummer "W270", die Watch Sport die Nummer "W280". Die LM-W315 soll den Snapdragon 2100 als Antrieb nutzen und über 768 MB RAM und 4 GB internen Speicherplatz verfügen. Dazu kommt angeblich ein 1,2-Zoll-Display und eine IP67-Zertifizierung, also Schutz gegen Staub und Wasser.

Es ist gut möglich, dass die Smartwatch mit der Nummer "LM-W319" eine vergleichbare Ausstattung erhält. PhoneArena zufolge ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die beiden Wearables als Nachfolger von LG Watch Sport und Watch Style veröffentlicht werden. Die Preise zum Marktstart sollen sich zwischen 300 und 400 Dollar bewegen. Ein wenig werden wir uns vermutlich noch gedulden müssen, ehe wir Gewissheit erhalten: Die Gerüchte zur Vorstellung auf der Google I/O 2018 im Mai haben sich nicht bewahrheitet.


Weitere Artikel zum Thema
LG Q60 und Co.: Herstel­ler kündigt drei neue Mittel­klasse-Smart­pho­nes an
Francis Lido
Von links nach rechts: LG Q60, K50 und K40
LG hat drei neue Smartphones vorgestellt: LG Q60, K50 und K40 gehören der Mittelklasse an.
LG hat falt­ba­res Smart­phone auf Eis gelegt
Christoph Lübben
LG will vorerst weiterhin auf Smartphones wie das LG G7 ThinQ (Bild) ohne flexiblen Screen setzen
Das faltbare Smartphone von LG erscheint vorerst nicht. Laut dem Hersteller ist die Zeit für ein solches Gerät noch nicht reif.
LG V50 ThinQ: So soll das Premium-Smart­phone ausse­hen
Francis Lido
Bereits der Vorgänger des LG V50 ThinQ besitzt eine Triple-Kamera.
Ein Leak-Experte zeigt uns das LG V50 ThinQ. Einige Fragen bleiben allerdings weiterhin offen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.