Plant Nintendo einen GameBoy-Emulator für Smartphones?

Her damit !52
Vielleicht erobert Nintendos Mario schon bald die Smartphones dieser Welt
Vielleicht erobert Nintendos Mario schon bald die Smartphones dieser Welt (© 2014 CC: Flickr/ JD Hancock)

Bisher gibt es tatsächlich noch kein offizielles Nintendo-Game für Smartphones. Doch das könnte sich vielleicht bald ändern. Denn ein aktuell aufgetauchter Patentantrag von Nintendo beschreibt die Technologie für einen GameBoy-Emulator, wie TechCrunch berichtet. Damit könnten alte Game-Klassiker auch auf offiziellem Wege wieder aufleben.

Wie dem Patentantrag zu entnehmen ist, könnte Nintendo einen Emulator entwickeln, der die Spieles eines GameBoy sowohl auf Euer Smartphone als auch auf andere Bildschirme zaubert. Zum Beispiel auf die Displays in Flugzeugen oder Zügen. Bereits in der Vergangenheit hat sich Nintendo mit Emulator-Software beschäftigt, allerdings ist es nun das erste Mal, dass sich das japanische Unternehmen explizit auf mobile Geräte zu konzentrieren scheint. Es wäre in der Tat eine kleine Sensation, wenn Ihr demnächst ganz offiziell alte GameBoy-Klassiker wie "Donkey Kong" oder "Legend of Zelda Link's Awakening" auf Eurem Smartphone spielen könntet. Denn bisher hat sich Nintendo gegen das Spielen seiner Games auf Geräten anderer Hersteller strikt gewehrt.

Nintendo könnte ein dickes Geschäft machen

Lediglich für andere der eigenen Systeme hat Nintendo bereits in der Vergangenheit manche seiner Titel portiert. So lassen sich zum Beispiel einige alte SNES, NES und GameBoy-Spiele auf der Wii oder dem 3DS zocken. Mit einer Emulation für mobile Geräte und der Möglichkeit, den GameBoy in Flugzeugen oder Zügen zur Verfügung zu stellen, könnte Nintendo allerdings ein dickes Geschäft machen. An alten und neuen Fans von "Mario Kart" und Co. mangelt es nämlich garantiert nicht.


Weitere Artikel zum Thema
"Star Wars 8": Disney will den Film im Weltall zeigen
Christoph Lübben
Die ISS-Astronauten werden wohl Sturmtruppen im Weltall zu Gesicht bekommen
"Star Wars 8" ohne Gravitation ansehen: Offenbar wird der Film nicht nur auf der Erde gezeigt – zum Glück für die ISS-Astronauten.
"Game of Thro­nes": Ist Rhae­gar Targa­ryen gar nicht tot?
Sandra Brajkovic
Rhaegar Targaryen gilt als tot – bewiesen wurde das aber nie.
Ist der leibliche Vater von Jon Snow etwa gar nicht tot? Diese "Game of Thrones"-Theorie besagt: Rhaegar Targaryen lebt – und wir kennen ihn sogar.
Amazon Echo: Nun könnt ihr Spotify auch im Multi­room-Modus hören
Christoph Lübben
Ihr könnt mit Amazon Echo und Multiroom-Lautsprechern nun Spotify in verschiedenen Räumen gleichzeitig hören
Musik mit Spotify in jedem Raum: Amazon Echo hat ein Update erhalten, das den Musik-Streaming-Dienst auch mit Multiroom-Speakern nutzbar macht.