Play Store 5.0 gesichtet: So schön wird Android L

Her damit !189
Play Store
Play Store(© CURVED)

Ob sie nun noch im September, am 8. Oktober oder erst Ende des kommenden Monats gezeigt wird: Allzu lange werden wir nicht mehr auf die nächste große Android-Version mit dem Codenamen L warten müssen. Bekanntlich bringt die neben technischen Verbesserungen vor allem auch eine neue Optik, die unter dem Schlagwort Material Design bereits im Vorfeld für Begeisterung sorgt. Anhand einer Version 5.0 der Play Store-App, die die Kollegen der Android Police in die Hände bekommen haben, lassen sich heute abermals neue Eindrücke davon gewinnen, wie gut das Google OS bald ausschauen wird.

Anders als Konkurrent Apple, die ihre mobile OS-Versionen ja stets in eher großen Schritten updaten und zwischen diesen Zäsuren eigentlich kaum etwas verändern, aktualisiert Google Teile seines Betriebssystems und die System-Apps ziemlich regelmäßig. Das verhindert auf der einen Seite bestimmt teilweise den großen Wow-Effekt, den wir so oft bei den Apple-Keynotes erleben, da Android-Nutzer somit eine eher kontinuierliche Veränderung ihres OS gewöhnt sind, sorgt andererseits aber dafür, dass willkommene Optimierungen schneller zum Einsatz gelangen.

Bereits vor ein paar Wochen hat Google dann auch seinen Play Store für Android mit einer vorsichtigen Material Design-Kur bedacht, die stellt aber offensichtlich noch nicht den ganz finalen Look des App-Ladens dar, wie anhand einer nun aufgetauchten, neuen Version 5.0 zu vermuten ist. Die immer investigativen Detektive der Android-Polizei haben in gewohnter Manier dessen APK ins Kreuzverhör genommen, dabei zahlreiche Screenshots zu Tage befördert und auch eine verbesserte Funktionalität entdeckt.

Sattere Farben, dafür weniger davon

Zusammenfassend lassen sich die optischen Veränderungen im kommenden Android L-Play Store mit zwei Maßnahmen beschreiben: Es gibt fortan weniger Farbverläufe und weniger Pastelltöne, dafür satte, einfarbige Schaltflächen, die mehr Raum einnehmen und auch die Kategorie-Reiter beinhalten.

Links der aktuelle Play Store, rechts die Version 5.0(© 2014 Android Police)

Bessere Backup-Funktionalität

Außerdem hat die Android Police im Code der Play Store 5.0-APK ein paar Hinweise auf erweiterte Möglichkeiten der App-Sicherung respektive -Wiederherstellung entdeckt: Demnach soll es unter Android L verschiedene Hardware-Profile geben — also für Tablets oder eben Smartphones —, die sich sichern oder eben wiederherstellen lassen beziehungsweise ganz allgemein Sicherungsprofile unter Nutzerkontrolle. Das wäre neben der neuen Optik eine willkommen Erweiterung der bislang rudimentären und recht unbefriedigenden App-Backup-Lösung Androids (die einem regelmäßig neue Geräte mit allen, allen, allen Apps vollballert, die man auf dem zuletzt verwendeten Gerät hat).

Wann der Play Store 5.0 ausgerollt wird, ist nicht bekannt. Wir gehen aber von einem gleichzeitigen Release mit Android L aus — und das kommt wie eingangs erwähnt spätestens Ende Oktober.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
Das Samsung Galaxy Tab S3 im Test: der gläserne Enter­tai­ner
Marco Engelien7
UPDATEHer damit !32Das Samsung Galaxy Tab S3
8.6
Das Samsung Galaxy Tab S3 ein richtig schickes Gerät. Kann das Premium-Tablet aber auch durch Leistung überzeugen? Der Test gibt die Antwort.