PlayStation 2: Sony beendet Reparatur-Service nach 18 Jahren

Keine Konsole verkaufte sich je besser als die PlayStation 2
Keine Konsole verkaufte sich je besser als die PlayStation 2 (© 2018 Shutterstock / Deni Williams)

Die PlayStation 2 ist schon längst nicht mehr auf dem neuesten Stand, die Konsole erfreut sich bei nostalgischen Spielern dennoch bis heute größter Beliebtheit. Diese müssen nun jedoch einen Wermutstropfen hinnehmen: Die PS2 wird von offizieller Seite nicht mehr repariert.

Ende Juni 2018 informierte Sony die Spieler in Japan bereits, dass sie nur noch bis zum 31. August Zeit hätten, um ihre Konsole ein letztes Mal vom Kundendienst reparieren zu lassen. Das berichtet laut Kotaku das Portal IT Media. Wer sich registriert hat, kann sein Gerät nun noch bis zum 7. September in die sogenannte PlayStation Clinic in die japanische Präfektur Iwate schicken.

Keine Ersatzteile mehr

18 Jahre lang hielt Sony den Hype um die zweite PlayStation-Generation am Leben und reparierte kaputte Geräte. Ein beeindruckender Service. Nun zieht das Unternehmen allerdings endgültig den Stecker. Dass es künftig keinen offiziellen Kundendienst mehr für die PS2 geben wird, hat mindestens einen guten Grund: Dem Unternehmen gehen die Ersatzteile aus. Bereits jetzt sind einige Reparaturen nicht durchführbar, da die benötigten Teile fehlen und auch nicht mehr produziert werden.

Die PlayStation 2 wird bereits seit 2012 nicht mehr produziert. Sie feierte ihren Marktstart in Japan einst am 4. März 2000 und ist die am häufigsten verkaufte Konsole aller Zeiten. Insgesamt wurden bereits mehr als 500 Millionen PlayStations (alle Generationen) verkauft. Sony feierte die Zahl zuletzt mit einer limitierten Edition der PlayStation 4 Pro.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5: Konsole könnte teuer werden, sehr teuer
Lars Wertgen
Nicht meins7Die PlayStation 5 könnte zu Weihnachten in den Handel kommen
Wie teuer wird die PlayStation 5? Laut einem Bericht könnte Sony einen höheren Preis ansetzen als bisher vermutet.
MWC 2020 vs. Coro­na­vi­rus: Sony ist raus – hat euch aber nicht verges­sen
Christoph Lübben
Der MWC war die letzten Jahre gut besucht. Ob all die Absagen 2020 daran etwas ändern werden?
Noch ein Hersteller erteilt dem MWC 2020 eine Absage: Sony ist raus. Dennoch hat der Hersteller nicht vergessen, dass er ein Handy vorstellen wollte.
Neues Sony Xperia könnte Kritik­punkte der Vorgän­ger ausmer­zen
Andreas Marx
Her damit18Ein großer Akku soll für genügend Energie für das Display sorgen
Am 24. Februar soll Sony hr neues Xperia-Flaggschiff vorstellen auf der MWC vorstellen. Einige Details wissen wir aber jetzt bereits.