PlayStation 3: Sony verkauft 50 Millionen Einheiten

Nun ist es geschafft: Sony hat in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt gegen, dass die PlayStation 3 Spielekonsole weltweit über 50 Millionen mal über die Ladentheke gewandert ist. Im gleichem Atemzug gab man die Verkaufszahlen der Bewegungssteuerung PlayStation Move gekannt: Die Fuchtelsteuerung aus dem Hause Sony konnte bislang über 8 Millionen Mal verkauft werden.

Sony gab in deiner Pressekonferenz die offiziellen Verkaufszahlen der PlayStation 3 bekannt, so habe sich die Konsole seit seiner Markteinführung im November 2006 bis Ende März 2011 über 50 Millionen Mal verkauft. Ganz nebenbei wurden auch die aktuellen Zahlen der Bewegungssteuerung PlayStation Move präsentiert: seit der Einführung wurden über 8 Millionen Einheiten verkauft, wobei die wirklichen Verkaufszahlen wenig abweichen werden. Sony spricht in seiner Pressemitteilung von ausgelieferten Einheiten an die Händler.

 

Somit liegt die PlayStation 3 hinter ihrem Vorgänger. Von der PlayStation 2 könnten bereits nach 3 Jahren über 50 Millionen Einheiten angesetzt werden. Auch Microsoft liegt mit der hauseigenen Konsole XBox 360 noch vor der PlayStation 3. Im Hause Redmond konnte man bereits knapp 53 Millionen Einheiten verkaufen. Die Konsole kam aber bereits Ende 2005 auf den Markt. Sony kann also noch aufholen.

In der Mitteilung äußert sich Sony außerdem zum PlayStation Network, welches aktuell rund 75 Millionen registrierte Mitglieder verzeichnet. Dieser Online-Service von Sony ist mittlerweile in 59 Regionen verfügbar. Wo wir schon bei den Zahlen sind: Für die PlayStation gibt es aktuell 155 Spiele die von PlayStation Move und 89 Spiele die von stereoskopischen 3D Gebrauch machen. Darüber hinaus gibt es 2.128 Software-Angebote für die PlayStation 3, welche weltweit insgesamt über 480 Millionen Mal verkauft wurden.