Playstation 4 mit Remote Play angespielt: Xperia only

Natürlich kann man mit dem Smartphone tolle Games spielen, schließlich sind die App-Stores voll mit großartigen mobilen Spielen. Doch was ist, wenn das Lieblingsspiel nur für die Playstation 4 erhältlich ist? Dank Remote Play lassen sich aktuelle Highend-Titel auf dem Handy zocken. Wir haben den neuen Dienst ausprobiert.

Als ich kürzlich Playstation TV ausprobiert hatte, wusste ich noch nicht, wie sich die Mini-Spielkonsole als Verlängerung für die PS4 schlägt. Schließlich wollte ich erst einmal wissen, wie meine Vita-Games auf dem Fernseher aussehen. Eigentlich war ich ganz zufrieden: Zwar funktionierten nicht alle Spiele, aber wenn doch, sahen sie auch auf dem großen Schirm des Fernsehers ganz ordentlich aus.

Viel interessanter ist allerdings die Möglichkeit, Playstation TV als Verlängerung der Playstation 4 einzusetzen - also um aktuelle Games so in andere Räume zu streamen, falls der Platz an der großen Konsole mal besetzt ist. Dafür müssen die beiden Geräte einfach per Wlan verbunden werden. Und tatsächlich: Sobald die Verbindung steht, erscheint das Bild der PS4 auf dem Fernseher, an dem innerhalb des Wlan-Netzes die kleine Playstation TV angeschlossen ist. Gesteuert werden die Spiele dann mit einem Dualshock-4-Controller. Bis zu vier Spieler können so gegeneinander antreten.

Nachbesserung erwünscht

Die Bildqualität ist ganz ordentlich. Zwar erreicht sie nicht ganz die hohe Auflösung der PS4, aber das fällt beim Spielen kaum auf. Besonders bei älteren Titel oder wenn es mehr auf Gameplay als auf perfekte Grafik ankommt, ist dies zu verschmerzen. Auch die Geschwindigkeit ist prima und ruckelfrei. Schade ist allerdings, dass ich nicht Filme von der PS4 streamen kann – egal, ob per Watchever, Netflix oder von einer Blu-Ray. Hier sollte Sony unbedingt nachbessern.

Derzeit funktioniert das nur mit einem Xperia-Smartphone von Sony

Doch PS4-Spiele lassen sich nicht nur in einen anderen Raum, sondern auch aufs Smartphone streamen. Hierfür musste ich lediglich die kostenlose App Remote Play auf meinem Smartphone installieren. Allerdings hat die Sache einen Haken: Derzeit funktioniert das nur mit einem Xperia-Smartphone von Sony. Das ist äußerst ärgerlich, denn nicht jeder PS4-Besitzer setzt automatisch auch bei Handys auf Sony.

Wer allerdings ein Xperia-Smartphone oder -Tablet besitzt, darf sich über diese tolle Funktion freuen – wenn die Verbindung zwischen mobilem Gadget uns Spielkonsole nicht abreißt. Bis ich den Dienst nutzen konnte, musste ich diverse Fehlversuche erleiden. Aber wenn dann doch endlich alles eingerichtet ist und das Smartphone mit der Spielkonsole "vermählt" wurde, funktioniert das kleine Display wie ein zweiter Bildschirm.

Kein Feedback

Alle Inhalte von der PS4 werden live übertragen. Der Touchscreen dient gleichzeitig als Controller, dafür werden alle Bedienelemente des Dualshock 4 simuliert. Das ist zwar ganz gut gedacht, nervt aber beim Spielen: Man hat kein haptisches Feedback, wenn man eine Taste berührt und muss immer auf den kleinen Screen schauen. Aber da die eigenen Finger das Spielgeschehen so verdecken, hat man gegen einen Spieler, der einen regulären Controller nutzt, keine Chance.

Eine Frage der Halt(er)ung

Daran hat auch Sony gedacht und bietet eine spezielle Halterung an, an die ein PS4-Controller geklickt und ein Smartphone oder Tablet gehängt werden kann. Das Xperia wird dann per Bluetooth mit dem Controller verbunden – und es lassen sich auf dem Smartphone PS4-Spiele wie auf der großen Konsole daddeln. Das funktioniert tatsächlich ganz ordentlich und ist nützlich, wenn man auf der Terrasse sitzt und währenddessen seine Fifa-Fähigkeiten für das nächste Tournier trainieren möchte. Dadurch wird das Spielen in den eigenen vier Wänden noch flexibler, ohne dafür die PS4 immer umbauen zu müssen.

Im Video könnt Ihr Euch anschauen, wie Felix und ich Remote Play installiert und ausprobiert haben und wie sich Playstation TV als Streaming-Station schlägt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S7 Edge: Black Pearl-Version offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller
So sieht die Black Pearl-Version des Galaxy S7 Edge aus
Das Galaxy S7 Edge ist schon bald in einer neuen Variante verfügbar: Samsung hat die Farbe "Black Pearl" offiziell angekündigt.
Fossil Q Marshal im Test: Das Model mit dem Mini-Makel
Marco Engelien
Durch den Lichtsensor ist das Display der Fossil Q Marshal leider nicht komplett rund.
Die Fossil Q Founder war der Beweis: Auch die "alte" Uhrenbranche kann tolle Smartwatches bauen. Aber kann auch die Fossil Q Marshal überzeugen?
Blue­tooth 5 kommt: Galaxy S8 könnte neuen Funk­stan­dard bereits unter­stüt­zen
Christoph Groth
Wird der Nachfolger des Galaxy S7 und 7 Edge Bluletooth 5.0 unterstützen?
Vierfache Reichweite und doppelt so schnell: Bluetooth 5 übertrumpft seinen Vorgänger wie erwartet – womöglich auch schon im Galaxy S8.