PlayStation 4: Update auf Firmware-Version 4.55 steht zum Download bereit

Mit dem neuen Update soll die PlayStation 4 an Stabilität hinzugewinnen
Mit dem neuen Update soll die PlayStation 4 an Stabilität hinzugewinnen(© 2016 CURVED)

Vor einem Monat veröffentlichte Sony das letzte große Update für die PlayStation 4. Nun gib es mit der Firmware-Version 4.55 eine neue Aktualisierung für die Spielekonsole des japanischen Herstellers. Die frische Software bringt längst nicht so viele Neuerungen wie Version 4.5 mit sich, doch könnte sie ein Problem lösen, das zuletzt einige Spieler geplagt hat.

Laut des offiziellen Changelogs soll die PlayStation 4-Firmware mit der Version 4.55 nur die Stabilität der Konsole verbessern. Laut PlayM berichten allerdings bereits einige Nutzer, dass ein Problem mit dem WLAN nach der Installation des Updates nicht mehr auftreten soll. Bei ihnen sorgte das im März veröffentlichte Update dafür, dass sich die PlayStation 4 trotz der Eingabe der korrekten WLAN-Kennung nicht mehr mit dem Funknetzwerk verbinden ließ.

Offizielle Bestätigung steht noch aus

Sony selbst hat sich bislang nicht zu den Berichten geäußert und auch nicht bestätigt, dass die Firmware-Version 4.55 einen Bugfix für die Probleme mitbringt. Möglich wäre dies aber, da der japanische Hersteller zuvor zumindest erklärt hat, über die WLAN-Probleme informiert worden zu sein.

Wenn Eure PlayStation 4 Euch das Update auf die Firmware-Version 4.5 anbietet, braucht Ihr Euch zumindest nicht auf einen langwierigen Download einzustellen. Die Aktualisierung ist lediglich 340 Megabyte groß und sollte vergleichsweise schnell installiert sein. Solltet Euch nach der Installation des Updates etwas Positives oder Negatives auffallen, teilt es uns gerne in den Kommentaren mit.


Weitere Artikel zum Thema
"Holo­gate", "Fallout 4" und "Duck Hunt" ange­spielt [mit Video]
Stefanie Enge
In "Hologate" kämpft Ihr zu viert miteinander
Neue Spiele für VR-Brillen: Auf der Gamescom in Köln konnten wir "Fallout 4 VR", "Duck Hunt" und "Hologate" ausprobieren.
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Apple Car: So wurde aus Project Titan das CarOS
Guido Karsten
iMove
Ein Bericht der New York Times gibt Einblicke in Apples Automobil-Projekt. Meinungsverschiedenheiten sollen zur Planänderung beigetragen haben.