PlayStation 5 könnte 2020 erscheinen: PS4 im kommenden Jahr weiter beliebt

Auf die PlayStation 4 Pro sollte in den nächsten Jahren die PlayStation 5 folgen
Auf die PlayStation 4 Pro sollte in den nächsten Jahren die PlayStation 5 folgen(© 2016 Sony)

Die PlayStation 4 wurde am 20. Februar 2013 offiziell vorgestellt, und auch wenn gerade erst die PlayStation 4 Pro nachgeschoben wurde, steigt das Interesse an einer PlayStation 5. Von den bisherigen Verkaufszahlen der aktuellen Modelle versuchen nun Experten abzuleiten, wann Sony die nächste Generation seiner Spielekonsole veröffentlichen könnte.

Mit der Ankündigung einer PlayStation 5 dürften die Verkaufszahlen der PlayStation 4 und 4 Pro einbrechen. Solange diese Geräte und deren Spiele sich noch gut verkaufen, wird Sony also wohl keinen Nachfolger vorstellen. GamingBolt hat sich mit dem NPD-Analysten Mat Piscatella über die bisherigen Verkaufszahlen der PlayStation 4-Generation, deren Zukunft und den wahrscheinlichsten Termin für eine PlayStation 5 unterhalten.

PS4 sollte auch 2019 noch gut laufen

Im Januar berichtete NPD Group darüber, dass der Erfolg der Nintendo Switch sich auf alle aktuellen Spielekonsolen auswirke. Dennoch habe die PlayStation 4 mittlerweile wahrscheinlich den Meilenstein von 75 Millionen verkauften Geräten überschritten und Piscatella zufolge sollten sich auch 2018 und 2019 noch viele Konsolen verkaufen lassen. Er gehe allerdings davon aus, dass die Verkäufe 2019 etwas hinter dem Vorjahresergebnis zurückfallen werden.

Bis dahin sei laut des Analysten besonders interessant, wie sich der Preis der Basisgeräte und Sonys Kosten für Werbung für die PlayStation 4 und die PlayStation 4 Pro entwickeln. 2020 sei Piscatella zufolge dann ein mögliches Erscheinungsjahr für die PlayStation 5, womit er der Prognose seines Branchenkollegen Michael Pachter folgt. Was die PS5 dann kosten und welche Spiele zum Verkaufsstart erscheinen könnten, hat Boris schon für euch zusammengetragen.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Supergeil !5Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.
PlaySta­tion 5: Ihr könnt eure Lieb­lings-Games naht­los weiter­spie­len
Christoph Lübben
Praktisch: "Spider-Man" spielen, Gegner an die Wand nageln. Speichern, PS4 ausschalten, PlayStation 5 einschalten und weiterspielen
Ist das überhaupt noch ein Generationswechsel? Die PlayStation 5 kann auch eure PS4-Spielstände übernehmen. Das lässt euch nahtlos weiterzocken.