Xiaomi Poco X3: So beeindruckend sieht das Mittelklasse-Smartphone aus

Nicht meins6
Das Poco F2 Pro (Bild) verfügt noch über eine runde Hauptkamera. Das Poxo X3 entwickelt dieses Design offenbar weiter.
Das Poco F2 Pro (Bild) verfügt noch über eine runde Hauptkamera. Das Poxo X3 entwickelt dieses Design offenbar weiter.(© 2020 Poco)

Sehen wir hier bereits das Poco X3? Im Internet machen zahlreiche Bilder die Runde, auf denen angeblich das neue Smartphone der Xiaomi-Tochter zu sehen ist. Wie schon der Vorgänger Poco X2 soll offenbar auch dieses Gerät in erster Linie durch sein Design überzeugen.

Das besondere Merkmal des Poco X3 ist die Kamera auf der Rückseite des Smartphones, die über vier oder fünf Linsen verfügen könnte. Diese hat eine rechteckige Form mit starken Rundungen links und rechts. Die Bilder des Poco X3 stammen angeblich aus einem YouTube-Video, das allerdings nicht mehr verfügbar ist, berichtet GizChina. Die daraus stammenden Bilder zeigen ein ähnliches Design wie ein anderer Leak, der bereits ein paar Tage zurückliegt. Ihr findet weiter unten in diesem Artikel einen Tweet, der die Kamera zeigt.

Display mit 120 Hz?

Auf der Vorderseite erwartet euch wohl ein weiteres Highlight: Ein Display, das dem Video zufolge eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz bietet. Dadurch ist eine sehr gute Darstellung von Bewegtbildern möglich, wovon vor allem Spiele und Animationen profitieren. Andere Smartphones mit 120-Hz-Display sind beispielsweise die Geräte von Samsungs Galaxy-S20-Familie. Und das macht es bemerkemswert: Hier handelt es sich um ein Feature, das bislang eher Top-Modellen vorbehalten war.

Insgesamt sehe das Poco X3 dem Poco F2 Pro in einigen Bereichen ähnlich, könne aber auch eigene Akzente setzen. Ironischerweise handele es sich bei dem X3 um das zweite originale Smartphone der Marke nach dem Poco F1, das nun schon zwei Jahre alt ist. Das Poco X2, das kürzlich in Indien erschienen ist, sei nur ein umbenanntes Redmi K30.

Poco X3 mit niedrigem Preis

Das Poco X3 soll laut MySmartPrice das erste Smartphone auf dem Markt sein, das den neuen Snapdragon 732G als Antrieb nutzt. Dazu kommen voraussichtlich 6 GB RAM und 64 GB interner Speicherplatz. Das Smartphone soll außerdem einen Akku mit der Kapazität von 5160 mAh bieten. Dieser dürfte auch nötig sein, um das Display mit 6,67 Zoll mit Energie zu versorgen.

Der Preis für das Poco X3 fällt angeblich vergleichsweise niedrig aus: Zum Start könnte das Smartphone unter 300 Euro kosten. Damit könnte es zu einem ähnlichen Preis wie das beliebte Xiaomi Redmi Note 9 Pro erscheinen. Zum Vergleich: Das originale Poco F1 kostete zum Launch 330 Euro. Xiaomi stellt das Gerät schon in naher Zukunft vor: Die Präsentation erfolgt laut Pressemitteilung am 7. September 2020. Als Farbvarianten stehen euch zum Release angeblich Grau und Blau zur Auswahl.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi 10T Pro und Mi 10 Pro im Vergleich: Das sind die Unter­schiede
David Wagner
108 Megapixel gibt es beim Xiaomi MI 10T Pro und auch beim Mi 10 Pro
Wie schlagen sich das Xiaomi Mi 10T Pro und Mi 10 Pro im direkten Vergleich? Wir haben die 108-Megapixel-Smartphones gegenübergestellt.
Xiaomi Mi 11: Liegt das Flagg­schiff noch unterm Weih­nachts­baum?
CURVED Redaktion
Her damit7Zuletzt hat Xiaomi das Mi 10T veröffentlicht – und das Mi 11 steht bereits in den Startlöchern
Das Xiaomi Mi 11 naht mit Riesenschritten: Einem neuen Gerücht zufolge könnte der Release noch früher erfolgen als bislang angenommen.
Xiaomi Mi 11: Kamera gele­akt – ist dieses Bild ein Vorge­schmack auf 2021?
Sebastian Johannsen
Das Kamera-Modul des Mi 11 soll schlanker werden als beim Mi 10T Pro (Bild)
Gibt es erste Bilder vom kommenden Xiaomi Mi 11? Es sieht so aus. Sie deuten ein neues Design für das Kamera-Modul an.