Pocophone X2, F2 oder Redmi K30 – Xiaomis Branding-Chaos

Was genau verbirgt sich hinter dem Pocophone X2?
Was genau verbirgt sich hinter dem Pocophone X2?(© 2020 Via Instagram @pocophone_global)

Wie nashvillechatterclass.com berichtet, ist auf Geekbench ein Gerät mit dem Namen Xiaomi Pocophone X2 aufgetaucht, das technisch wie eine Neuauflage des Redmi K30 anmutet. Um welches Gerät es sich handeln könnte und was das Pocophone F2 damit zu tun hat, erfahrt ihr hier. 

Chinesische Hersteller wie Xiaomi sind in der Vergabe von Produktnamen recht chaotisch. Die Bezeichnungen sind länderspezifisch, zudem haben viele Hersteller Tochtermarken für Einsteigermodelle – in deren Produktpalette tragen die Geräte mit den gleichen Specs wieder andere Namen. Die Situation ist etwas verwirrend.

Auf Geekbench 5 ist so nun erstmals ein Phone aufgetaucht, das Xiaomi Poco X2 heißt, wie nashvillechatterclass.com berichtet. Das Smartphone verfügt über 8 GB RAM, einen 1,8 GHz Prozessor und läuft mit Android 10. Im Benchmarktest erreichte das Gerät einen Score von 547 Punkten im Single-Core-Test und 1767 Punkte im Multi-Core-Test. Hier kann man hellhörig werden, denn auch ein anderes Gerät, das Redmi K30, kommt mit sehr ähnlichen Ergebnissen und Specs daher. Ob es nun wirklich die gleichen Geräte unter anderem Namen sind, ist unklar. Außerdem ist unklar, ob das Poco X2 das lang erwartete Poco F2 ist.

Welches Smartphone könnte dem Pocophone X2 entsprechen?

Und es wird noch verwirrender. Am 11. Januar hat Xiaomi eine Trademark eingereicht, die Poco F2 heißt. Xiaomis Untermarke in Indien heißt Pocophone (oder Poco). Die eingereichte Schutzmarke deutet darauf hin, dass Xiaomi den Release eines Pocophone F2 plant. Das Gerät wird in Indien schon seit längerem erwartet, das Pocophone F1 erschien 2018 und war aufgrund seines niedrigen Preises trotz Flaggschiff-Specs sehr beliebt. Ein Nachfolger würde seine Abnehmer ohne Zweifel finden.

Um die Namensverwirrung also aufzulösen: Das Xiaomi Poco X2 entspricht dem Redmi K30. Dafür spricht außerdem die auf Geekbench verwendeten Codenamen („pheonix“ und „pheonixin“) der Geräte. Aber: Es gibt Gerüchte, die besagen, das Pocophone F2 erschiene 2020 in Indien. Da das Redmi K30 allerdings schon heute in Indien verfügbar ist, macht es für Xiaomi eigentlich wenig Sinn, ein zweites Gerät (das Poco X2) mit den gleichen Specs zu veröffentlichen.

Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass für den indischen Markt noch in diesem Jahr ein komplett neues Pocophone mit verbesserten Specs an den Start geht. Unter welchem Namen, bleibt abzuwarten. Warum Xiaomi das Redmi K30 Spiegelbild Poco X2 genannt hat, bleibt wohl (vorerst) ein Geheimnis.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi 10T Pro im Test: High-End-Handy mit nied­ri­gem Preis?
Guido Karsten
Das Xiaomi Mi 10T Pro bietet unter anderem 5G und eine 108-Megapixel-Hauptkamera
Das Mi 10T Pro ist Xiaomis neues High-End-Handy zum günstigen Preis. Aber schlägt das 600-Euro-Smartphone auch die Konkurrenz aus dem eigenen Haus?
Xiaomi Mi 10T: Darum kann LCD besser als OLED sein
CURVED Redaktion
Das Xiaomi Mi 10T Pro verzichtet auf ein AMOLED-Display
Mit der Mi 10T-Serie bringt Xiaomi tolle Smartphones zum kleinen Preis. Dass der Hersteller auf ein AMOLED-Display verzichtet, hat gute Gründe.
iPhone 12: So machen sich Xiaomi und Samsung über Apple lustig
CURVED Redaktion
Gefällt mir8Das iPhone 12 kommt in vielen neuen Farben in den Handel. Aber dafür ohne Netzteil und Kopfhörer
Apple entfernt seine Ladegeräte und die Kopfhörer aus seinen Produkten. Und wer hätte es nicht gedacht? Nun macht sich die Konkurrenz darüber lustig.