"Pokémon Go": Entwickler haben große Pläne für die Zukunft

Neben Arenen und Co. könnte "Pokémon Go" in Zukunft noch viel mehr bieten
Neben Arenen und Co. könnte "Pokémon Go" in Zukunft noch viel mehr bieten(© 2017 CURVED)

Der Hype rund um "Pokémon Go" ist zwar wohl schon längst vorbei, die Pläne von Niantic für das Spiel aber nicht. In den kommenden Jahren dürften noch mehrere neue Features ihren Weg in das Mobile Game finden. Was genau kommt, haben die Entwickler wohl zumindest grob geplant.

Mit dem aktuellen Zustand von "Pokémon Go" seien die Entwickler zufrieden, hat Matt Slemon, Product Manager von Niantic, in einem Interview gegenüber Polygon verraten. Größtenteils konnten die Macher demnach die Vision umsetzen, die sie von dem Mobile Game hatten. Darauf ruht sich das Team aber nicht aus. In Zukunft sollen etwa noch Innovationen folgen, die für eine noch bessere Augmented-Reality-Erfahrung sorgen.

Neue statt alte Wege

Künftig soll noch deutlicher werden, dass es sich um ein AR-Spiel handelt, das die digitale und reale Welt miteinander verbindet – und nicht nur um ein Pokémon-Spiel. Noch im Jahr 2019 sollen Neuerungen kommen, die darauf abzielen. Mehr bekannte und etablierte Spielmechaniken aus den Pokémon-Games für Nintendo-Konsolen sollen dafür aber nicht ihren Weg in "Pokémon Go" finden. Offenbar soll die Mobile-App neue statt alte Wege beschreiten.

Auch nach 2019 wird sich Niantic weiterhin um "Pokémon Go" kümmern. Die Entwickler haben anscheinend einen Plan für die nächsten fünf Jahre. Allerdings will Niantic dabei flexibel bleiben. Womöglich gestalten also auch Erfahrungen aus anderen Spielen des Unternehmens, etwa das noch kommende "Harry Potter: Wizards Unite" oder "Ingress", die weitere Zukunft des Pokémon-Titels mit. Sicherlich spielen auch die technischen Entwicklungen der kommenden Jahre eine Rolle, da so neue Möglichkeiten für die Augmented Reality entstehen könnten. Mehr ist noch nicht bekannt, wir müssen uns also von kommenden Updates überraschen lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Hat WhatsApp in Kürze einen Nacht­mo­dus für euch?
Christoph Lübben
WhatsApp erstrahlt womöglich schon sehr bald in neuen Farben – optional
WhatApp arbeitet weiter an einem Nachtmodus. Immer mehr Bereiche im Messenger erhalten nun das dunkle Design. Kommt bald das große Update?
Welt­weit belieb­tes­ten Apps: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Google spei­chert eure Einkäufe? Das hängt von eurer Mail-Adresse ab
Christoph Lübben
Das Tracking klappt wohl nur, wenn ihr Gmail mit einer Google-Mail-Adresse nutzt
Google kennt eure Einkäufe aus vielen Jahren? Nicht immer: Offenbar erfolgt das Tracking in einem Fall nicht, selbst wenn ihr die Gmail-App nutzt.