"Pokémon GO" feiert Geburtstag – mit Pikachu-Boni

Pokémon GO ist jetzt zwei Jahre alt
Pokémon GO ist jetzt zwei Jahre alt(© 2018 Pokémon GO)

Pokémon GO gibt es jetzt schon seit geraumer Zeit: Genauer gesagt könnt ihr in dem AR-Mobile-Game nun schon seit knapp zwei Jahren auf die Jagd gehen. Entwickler Niantic feiert nun den Geburtstag der App – und Pikachu feiert mit.

Bis zum 31. Juli 2018 werdet ihr in Pokémon GO nun Pikachu und Pichu häufiger antreffen, berichtet die offizielle Webseite des Mobile-Games. Das beliebte Taschenmonster Pikachu hat sich zudem auf die warme Jahreszeit eingestellt und ist bis Ende Juli mit einem Strohhut sowie mit einer Sonnenbrille ausgestattet. Wollt ihr es in diesem Aufzug haben, solltet ihr also nicht zu lange warten, ehe ihr auf die Jagd nach neuen Pokémon geht.

Pikachu-Looks für euren Avatar

Vorteile erhalten zudem auch Besitzer einer goldenen Pikachu-Fan-Medaille. Gleich mehrere Items könnt ihr dann erwerben, mit denen ihr euren Avatar schmücken könnt. Niantic nennt etwa ein spezielles T-Shirt sowie Pikachu-Ohren. Offenbar gibt es aber auch noch weitere Gegenstände. Ihr solltet also demnächst einen Blick in den Shop von Pokémon GO werfen.

Es ist nicht neu, dass ihr zu bestimmten Events ein Pikachu mit speziellen Outfits fangen könnt. Schon in der Vergangenheit hat Niantic eines der wohl bekanntesten Pokémo zeitweise in Verkleidungen gesteckt. Zum ersten Geburtstag der App konntet ihr etwa für kurze Zeit ein Pikachu mit der Mütze von Ash Ketchum finden. Ash ist die Hauptperson aus der Anime-Serie von Pokémon.


Weitere Artikel zum Thema
So will Insta­gram eure Accounts besser schüt­zen
Francis Lido
Instagram soll sicherer werden
Instagram will eine neue Zwei-Faktor-Authentifizierung einführen. Dies soll verhindern, dass Hacker Accounts übernehmen.
"Sea of Thie­ves": Micro­soft kündigt bislang größ­tes Content-Update an
Francis Lido
In der "Sea of Thieves"-Erweiterung "Cursed Sails" erwartet euch viel Action
Das "Sea of Thieves"-Add-on "Cursed Sails" erscheint Ende Juli 2018. Es ist für Besitzer des Spiels und Xbox-Game-Pass-Abonnenten kostenlos.
Aufes­sen, damit die Sonne scheint? 5 Tipps gegen Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung
Tina Klostermeier
Egal ob aus dem Kühlschrank oder dem Restaurant, als Geber oder Nehmer: Möglichkeiten, Essen zu teilen, gibt es mit diesen Apps gegen Lebensmittelverschwendung.
Ob aus dem Kühlschrank oder dem Restaurant, als Geber oder Nehmer: Möglichkeiten, Essen zu teilen, gibt's mit Apps gegen Lebensmittelverschwendung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.