Pokémon GO: Halloween-Event beginnt am 26. Oktober

Niantic hat das erste Event für Pokémon GO bekannt gegeben: Zu Halloween am 26. Oktober 2016 heißt es auch für Trainer "Süßes oder Saures". Für die Dauer des Ereignisses steigt die Wahrscheinlichkeit, auf ein gruseliges Pokémon zu treffen. Zudem bekommt Ihr mehr Bonbons.

Traumato, Nebulak, Gengar, Golbat, Alpollo, Hypno und Zubat – diesen sieben Pokémon werdet Ihr vermehrt begegnen, wenn Ihr Euch während des Halloween-Events auf Monsterjagd begebt. Spezielle Exemplare scheint es nicht zu geben; falls doch, sind sie ein gut gehütetes Geheimnis. Jeder Fang lohnt sich dabei umso mehr: Besiegte, ausgebrütete und verschickte Pokémon geben im Zeitraum des Events die doppelte Anzahl an Bonbons.

Halloween-Event endet am 1. November

Seit Mitte September 2016 dürft Ihr ein Lieblings-Pokémon zum Buddy ernennen. Euer treuer Begleiter dient zwar bereits als Bonbon-Quelle, doch liefert Euer Buddy-Pokémon während des Halloween-Events gleich viermal so viele Süßigkeiten. Das oben eingebettete Video soll bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die Veranstaltung liefern. Das Event dauert knapp eine Woche und endet am 1. November 2016.

Nur wenige Tage vor dem Start des Halloween-Events hat Niantic ein Update für Pokémon GO veröffentlicht, das besonders Besitzern eines Pokémon GO Plus mehr Komfort beschert: Geht der Akkustand des Wearables zur Neige, dann hält Euch auch die App darüber auf dem Laufenden. Aber auch das Ausbrüten von Eiern hat ein neues Feature erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Letz­tes Update deutet auf Mons­ter der 2. Gene­ra­tion hin
Michael Keller
Her damit !12Schon bald könnte Pokémon GO um neue Monster bereichert werden
In Pokémon GO könnten bald neue Monster auftauchen – der Code des letzten Updates liefert erneut Hinweise auf die zweite Generation.
Netflix: Fünfte Staf­fel "House of Cards" verspä­tet sich
1
Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky
"House of Cards" kommt später: Netflix hat den Release der fünften Staffel verschoben, was der Anbieter "nebenbei" in seinem Geschäftsbericht anmerkt.
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.