Pokémon GO Plus: Wearable soll kommende Woche erscheinen

Pokémon GO Plus erscheint offenbar am gleichen Tag wie das iPhone 7
Pokémon GO Plus erscheint offenbar am gleichen Tag wie das iPhone 7(© 2016 Nintendo)

Pokémon GO Plus soll ab dem 16. September erhältlich sein. Dies hat Niantic Labs nun laut The Verge bekanntgegeben. Ab Mitte dieses Monats dürfen Spieler des äußerst erfolgreichen AR-Spiels rund um die bunten Monster dann das Armband umschnallen und damit auf die Pokémon-Jagd gehen.

Ursprünglich sollte das Wearable Pokémon GO Plus bereits Ende Juli erscheinen. Dann wurde der Release aber auf September verschoben. Eine Begründung dafür lieferten Niantic und Nintendo beide nicht. Letzteres Unternehmen entschuldigte sich aber bei den Vorbestellern und versprach einen Rabatt für zukünftige Käufe. Seitdem ist das Gadget in den Online-Shops ausverkauft.

Release am 16. September

Der Pokémon GO-Entwickler Niantic hatte erst am Abend des 7. Septembers im Rahmen von Apples iPhone 7-Keynote angekündigt, das Spiel auch für die Apple Watch Series 2 und ihren Vorgänger bereitzustellen. Direkt nach der Veranstaltung folgte dann die Bekanntgabe des Release-Termins für Pokémon GO Plus.

Womöglich hoffen Niantic, die Pokémon-Company und Nintendo, dass mit dem Release des Spiels für die Apple Watch und dem neuen Wearable die Spielerzahlen stabilisiert werden können. Nach dem Release soll die Nutzerzahl der App von ursprünglich 45 Millionen bis Mitte August auf etwas über 30 Millionen abgesunken sein. Updates wie die, die bereits erschienen sind, oder noch kommen werden, dürften bei der weiteren Entwicklung dieser Zahlen allerdings ebenfalls eine zentrale Rolle spielen.


Weitere Artikel zum Thema
Games­com 2017: Auf diese Spiele freuen wir uns
Alexander Kraft
Nicht nur Microsoft und Sony präsentieren in Köln ihre Neuheiten.
Kommenden Mittwoch startet in Köln die Gamescom. Welche Spiele gezeigt werden und für welche sich das Anstehen lohnt, lest Ihr hier.
Zur Zukunft von WhatsApp: vom SMS-Killer zur einen App für alles
Jan Johannsen
WhatsApp macht sich mit vielen Updates fit für die Zukunft.
Der einstige SMS-Killer WhatsApp muss zu einer Plattform werden, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Das Vorbild, wie so oft: China.
Qual­comm verbes­sert Tiefen­wahr­neh­mung für AR und Sicher­heits­fea­tu­res
Christoph Lübben
Qualcomms Drache beherrscht künftig auch eine präzise Tiefenwahrnehmung
Die nächste Chipsatz-Generation von Qualcomm soll AR-Fähigkeiten von Smartphones und Tablets verbessern. Sicherheitsfeatures werden auch optimiert.