Pokémon meets Hearthstone: Fan entwirft Karten für alle 151 Taschenmonster

Unfassbar !6
Hearthstone ist ein digitales Trading-Card-Game von Blizzard mit Mikrotransaktionen
Hearthstone ist ein digitales Trading-Card-Game von Blizzard mit Mikrotransaktionen(© 2017 Imgur/Corpit)

Gute Karten mit Pokémon: Ein Fan von Hearthstone hat alle 151 Taschenmonster als Karten entworfen – inklusive Fähigkeiten und Werte. Zwar steckt offenbar viel Aufwand in dem Projekt, doch eine Integration in das Spiel von Blizzard ist wohl eher unwahrscheinlich.

In den Reddit-Foren hat der Nutzer "Corpit" sein vollendetes Werk mit der Community geteilt. Offenbar hat er mit dem Hearthstone-Projekt einen Nerv getroffen: Mehr als 900 Kommentare kann der entsprechende Thread zum aktuellen Zeitpunkt aufweisen – und über 8600 Upvotes. So viel Aufmerksamkeit erhalten nur die Top-Beiträge des beliebten Forums. "Funnel_Cakes_" merkt dazu beispielsweise an: "Viele der Karten sind wirklich cool, wie sie die Eigenarten von einem bestimmten Pokémon einfangen".

Schrei der Taschenmonster

Wer einen genaueren Blick auf die Fähigkeiten der bei Imgur hochgeladenen 151 Pokémon-Karten wirft, stolpert häufig über den "Battlecry". Offenbar hat "Corpit" viele Taschenmonster für Hearthstone mit der "Kampfschrei"-Eigenschaft versehen, die abhängig von der Einheit unterschiedliche Effekte auslöst. Im übertragenen Sinn würden sich die meisten Karten also gegenseitig anschreien, um siegreich aus dem Kampf hervorzugehen.

Eine Integration der Pokémon-Karten in das seit April 2015 auch für iOS und Android erhältliche Spiel Hearthstone ist allerdings äußerst unwahrscheinlich: Das beginnt schon damit, dass "Corpit" laut eigener Aussage die Artworks nicht selber erstellt, sondern zusammengesucht hat. Auch an den Taschenmonstern selbst dürfte er wohl kaum Lizenzrechte besitzen – ganz zu Schweigen davon, dass sich die Figuren eher schlecht als recht in die Welt von Blizzard einfügen würden.

Die Eigenleistung besteht offenbar hauptsächlich aus dem Vergeben der Werte und Fähigkeiten, deren Balance noch nicht ganz perfekt abgestimmt sein soll. Für die Mühe und den Einfallsreichtum verdient der Reddit-Nutzer allerdings Lob. Vielleicht greift auch ein Entwickler seine Idee in Zukunft auf und liefert uns ein digitales Trading-Card-Game mit Pokémon – dann hätte "Corpit" diesem womöglich "in die Karten gespielt".


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 auf iPad und iPad Pro: Apple-Videos geben Tipps zu neuen Featu­res
Guido Karsten
iPad YouTube APple ios 11
Apple veröffentlicht iOS-11-Tutorials für iPad-Besitzer. Darin erklären die Kalifornier die interessantesten neuen Funktionen.
Galaxy Note 8: Gele­ak­tes Werbe­ma­te­rial bestä­tigt die Ausstat­tung
Guido Karsten
Die geleakte Werbebroschüre stammt aus Australien
Das Galaxy Note 8 wird bald vorgestellt, doch klären Leaks schon im Vorfeld alle offenen Fragen. Fotos einer Broschüre bestätigen nun viele Features.
Mit iOS 11 könnt Ihr Touch ID sper­ren und noch schnel­ler den Notruf wählen
Guido Karsten
iOS 11 lässt Euch über den Homebutton schnell Touch ID deaktivieren
Mit iOS 11 erhaltet Ihr die Möglichkeit, Touch ID schnell zu deaktivieren. So kann Euch niemand zwingen, Euer iPhone mit dem Finger zu entsperren.