"Pokémon Quest" für iOS und Android ist da

Ein neues Pokémon-Abenteuer beginnt: Das Action-Rollenspiel "Pokémon Quest" ist ab sofort auf mobilen Endgeräten verfügbar. Das Game steht für Smartphones und Tablets im App Store und Google Play Store zum kostenlosen Download bereit.

Schauplatz des Spiels ist Kubo-Eiland, wo wirklich alles würfelförmig ist. Entsprechend erinnert "Pokémon Quest" optisch ein bisschen an "Minecraft". Ihr sucht als Pokémon-Trainer die Insel nach Schätzen ab, kämpft gegen wilde Monster und lockt neue Pokémon an, indem ihr leckere Gerichte kocht. Zudem dekoriert ihr eure Basis mit unterschiedlichen Sammlerstücken.

Kurzweiliger Spielspaß

Die Tiere bewegen sich von alleine und auch die Kampftechnik kommt relativ einfach daher: Attacken löst ihr per Berührungssteuerung aus. Dies kann "jeder meistern", so die Entwickler. Ihr freundet euch mit neuen Pokémon an und stellt euch ein aus drei Monstern bestehendes Team zusammen, mit denen ihr euch durch die Gegend kämpft. Der Download ist wie bereits erwähnt kostenlos, ihr könnt aber auch über In-App-Käufe nützliche Inhalte erwerben, darunter die beliebte Figur Pikachu.

"Pokémon Quest" sieht relativ simpel aus und spielt sich auch so. Das Game ist mit "Pokémon GO" nicht zu vergleichen, für Fans aber ganz sicher ein kurzweiliger Zeitvertreib – der Nutzern einer Nintendo Switch bereits seit Mai 2018 zur Verfügung steht. Im eShop wurde das Spiel bereits mehr als eine Million Mal heruntergeladen. Zuletzt erweiterten die Entwickler übrigens auch das erfolgreiche Mobile Game "Pokémon GO": In dem Spiel könnt ihr diverse Items mit euren Freunden tauschen.


Weitere Artikel zum Thema
Sky Q erwei­tert Ange­bot um Spotify und DAZN
Francis Lido
Sky kooperiert mit seinen Konkurrenten
Für Sky Q stehen zwei neue Apps zur Verfügung: Diese ermöglichen es euch, Spotify und DAZN über euren Receiver zu nutzen.
Insta­gram zeigt euch nun eure Nutzungs­dauer an
Christoph Lübben
Einige Nutzer können mit Instagram schon einmal die Zeit vergessen
Instagram weiß, wie lange ihr surft: Künftig zeigt euch die App an, was ihr für eine Nutzungsdauer habt. Gerade für Viel-Nutzer womöglich praktisch.
"Star Wars: Jedi Chal­len­ges": Lenovo bietet dritte Erwei­te­rung kosten­los an
Francis Lido
Nun könnt ihr also Rey gegenübertreten
Die dritte Erweiterung für "Star Wars: Jedi Challenges" heißt "Dark Expansion": Unter anderem könnt ihr jetzt Kylo Ren steuern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.