"Pokémon Quest" für iOS und Android ist da

Ein neues Pokémon-Abenteuer beginnt: Das Action-Rollenspiel "Pokémon Quest" ist ab sofort auf mobilen Endgeräten verfügbar. Das Game steht für Smartphones und Tablets im App Store und Google Play Store zum kostenlosen Download bereit.

Schauplatz des Spiels ist Kubo-Eiland, wo wirklich alles würfelförmig ist. Entsprechend erinnert "Pokémon Quest" optisch ein bisschen an "Minecraft". Ihr sucht als Pokémon-Trainer die Insel nach Schätzen ab, kämpft gegen wilde Monster und lockt neue Pokémon an, indem ihr leckere Gerichte kocht. Zudem dekoriert ihr eure Basis mit unterschiedlichen Sammlerstücken.

Kurzweiliger Spielspaß

Die Tiere bewegen sich von alleine und auch die Kampftechnik kommt relativ einfach daher: Attacken löst ihr per Berührungssteuerung aus. Dies kann "jeder meistern", so die Entwickler. Ihr freundet euch mit neuen Pokémon an und stellt euch ein aus drei Monstern bestehendes Team zusammen, mit denen ihr euch durch die Gegend kämpft. Der Download ist wie bereits erwähnt kostenlos, ihr könnt aber auch über In-App-Käufe nützliche Inhalte erwerben, darunter die beliebte Figur Pikachu.

"Pokémon Quest" sieht relativ simpel aus und spielt sich auch so. Das Game ist mit "Pokémon GO" nicht zu vergleichen, für Fans aber ganz sicher ein kurzweiliger Zeitvertreib – der Nutzern einer Nintendo Switch bereits seit Mai 2018 zur Verfügung steht. Im eShop wurde das Spiel bereits mehr als eine Million Mal heruntergeladen. Zuletzt erweiterten die Entwickler übrigens auch das erfolgreiche Mobile Game "Pokémon GO": In dem Spiel könnt ihr diverse Items mit euren Freunden tauschen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20(+): Lässt Samsungs 64-MP-Kamera Xiao­mis 108 MP alt ausse­hen?
Francis Lido
Die Kamera des Galaxy S20(+) hat einiges auf dem Kasten
Das Samsung Galaxy S20(+) bietet eine maximale Kamera-Auflösung von 64 MP. Dennoch macht es offenbar bessere Foto als Xiaomis Mi Note 10.
Google Maps Tipps: Sechs versteckte Funk­tio­nen, die ihr kennen soll­tet
Joerg Geiger
Sechs Tipps, die den Umgang mit Google Maps erleichtern.
Ihr glaubt ihr kennt euch aus mit Google Maps? Dann schaut euch mal diese Tipps an – die App hält einige versteckte Funktionen bereit.
Trotz MWC-Ausfall: Dieser Herstel­ler fährt trotz­dem nach Barce­lona
Francis Lido
Der MWC findet 2020 leider nicht statt
Ihr habt es sicherlich mitbekommen: Der MWC 2020 fällt aus. Dennoch stellt ein Hersteller in Barcelona neue Geräte vor.