Polar M600: Sport-Smartwatch mit Android Wear vorgestellt

Her damit !6
Die Polar M600 bietet Voreinstellungen für mehrere Sportarten
Die Polar M600 bietet Voreinstellungen für mehrere Sportarten(© 2016 YouTube/The Verge)

Mit der M600 hat der finnische Hersteller Polar eine Android Wear-Smartwatch vorgestellt, die Euer ständiger Begleiter bei sportlichen Aktivitäten werden soll. Neben einem Herzschlagmesser und Schrittzähler sind viele weitere Features speziell auf das Thema Fitness ausgelegt.

Eine Uhr, die Euch beim Sport im Auge behält – so könnte man die Polar M600 bezeichnen, wenn man die offizielle Pressemitteilung liest. Features wie GPS, Schrittzähler und Herzschlagmessung via Handgelenk sind zwar auch bei anderen Android Wear-Geräten zu finden, Polar behauptet allerdings, mit einem speziellen Algorithmus und sechs LEDs an der Uhren-Unterseite eine sehr hohe Zuverlässigkeit bei der Erfassung Eures Herzschlages zu erreichen. Zudem ist die Uhr wasserdicht, um auch im Schwimmbad nicht von Eurer Seite zu weichen. Eure sportlichen Fortschritte lassen sich dann durch ein Activity Tracking nachverfolgen. Mit "Polar Flow" könnt Ihr zudem Details bei Aktivitäten und eure Herzfrequenz beim Training im Schlaf anzeigen lassen. Über einen Web-Service sollen noch detailliertere Statistiken zu Fitness und Fortschritten einsehbar werden.

Smartwatch nicht nur für Sportler

Mit dem "Polar Running Program"” könnt Ihr Euch Trainingspläne erstellen, die basierend auf Euren Fitnessdaten anpassbar sind. Die Polar M600 verfügt  über ein 1,3-Zoll-Farbdisplay in der Auflösung 240 x 240 sowie einem dedizierten Front-Button, der auch während des Trainings gut erreichbar sein soll. Beim Design setzt der Hersteller auf eine einfache Optik mit Silikon-Armband. Funktionalität scheint hier wichtiger zu sein als Style. In den integrierten 4GB Speicher lassen sich nicht nur zahlreiche Apps aus dem Google Play Store installieren, sondern auch Musikdateien ablegen, die Ihr mit einem Android-Smartphone synchronisieren und abspielen könnt. Benutzeroberflächen und Anzeigen sind individualisierbar, wie man es bereits von Android Wear-Geräten gewohnt ist.

Besonders interessant wird die Smartwatch spätestens beim Thema Akkulaufzeit auch für Sportmuffel. Laut Hersteller soll die Polar M600 bis zu 48 Stunden durchhalten, ehe der letzte Akkubalken erlischt. Allerdings gilt das nur in Kombination mit einem Android-Smartphone. Wenn Ihr die Uhr mit einem iOS-Gerät nutzt, soll schon nach etwa 24 Stunden Schluss sein. In den kommenden Monaten soll die Uhr weltweit in den Handel kommen; die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 349,90 Euro. Zunächst ist das Android Wear-Gerät mit einem weißen und schwarzen Armband erhältlich, im Verlauf des Jahres soll noch eine Variante in Rot folgen.

Weitere Artikel zum Thema
Welche Sport­uhr eignet sich für welches Trai­ning? Teil 2: Polar-Weara­bles
Tina Klostermeier
Polar A370
Heute nehmen wir die Produktpalette von Polar für euch unter die Lupe – damit ihr immer auf dem neuesten Wearable-Stand eurer Lieblingsanbieter seid.
"Spider-Man": Story-Trai­ler und Entwick­ler verra­ten mehr über den PS4-Titel
Francis Lido
Spider Man
Die Entwickler von "Spider-Man" für die PS4 haben Story-Details und einen neuen Anzug enthüllt. Letzterer ist Teil des Pakets für Vorbesteller.
Sonos Beam im Test: Die TV-Sound­bar, die keinen Fern­se­her braucht
Jan Johannsen
Peinlich !5Die Sonos Beam ist in der weißen Variante sehr dezent – außer ihr habt einen schwarzen TV-Tisch.
Die Sonos Beam ist eine TV-Soundbar, die keinen Fernseher braucht. Musik von der Sonos-App und Amazons Alexa nimmt Sprachbefehle entgegen. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.