Polaroid Blipfoto: Das Comeback des Fotoalbums

1,8 Millionen Fotos werden bei Polaroid Blipfoto täglich hochgeladen.
1,8 Millionen Fotos werden bei Polaroid Blipfoto täglich hochgeladen.(© 2015 Polaroid Blipfoto)

Jeden Tag ein Foto: Der Kameraproduzent Polaroid launcht mit dem Online-Dienst Blipfoto ein digitales Fotoalbum für mobile Geräte und geht damit in Konkurrenz zu Instagram.

Nur ein Foto pro Tag

Um im digitalen Zeitalter zu überleben, sucht Polaroid ständig nach neuen Ideen und Geschäftsfeldern. Der neueste Versuch ist die App Polaroid Blipfoto. Blipfoto ist ein Dienst aus Großbritannien, bei dem Nutzer jeden Tag ein Foto von sich aufnehmen. Die Kooperation mit der Kultkamera-Marke bedeutet für das Portal einen Relaunch und neue mobile Anwendungen.

Polaroid Blipfoto ist als Android- und iOS-App verfügbar und außerdem über den Browser zu erreichen. Die Plattform will das Gegenteil von Instagram und ähnlichen Foto-Apps sein und erlaubt nur ein Foto pro Tag anstatt unzähliger Beiträge. Mit der App sollen User ihr Leben mit Bildern digital dokumentieren. Im Gegensatz zu anderen Diensten speichert Polaroid Blipfoto außerdem die Aufnahmen in hoher Auflösung.

Polaroid Blipfoto vorerst kostenlos und werbefrei

Polaroid und Blipfoto verfolgen die gleichen Ziele, erklären die beiden im offiziellen Blog. Und mit vereinten Kräften seien diese Ziele schneller zu erreichen. Blipfoto ist seit 2006 online und generiert laut eigenen Angaben 1,8 Millionen Fotos pro Tag, die Nutzer kommen aus 170 Ländern. Bislang ist der überarbeitete Dienst werbefrei und die App kostenlos. Geld verdienen wollen die beiden Partner mit Premium-Diensten in der App.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Bald können Nutzer Unter­neh­men Nach­rich­ten schi­cken
Christoph Lübben
Dank stetig neuen Features könnt ihr mit Google Maps immer mehr unternehmen
Google Maps erlaubt es euch künftig, Unternehmen zu kontaktieren. Der Dienst erhält eine eigene Messenger-Funktion.
Fotos mit dem Smart­phone: Tipps und Tricks für bessere Aufnah­men
Arne Schätzle1
Smartphone statt Digitalkamera: Immer öfter wird mit dem Telefon geknippst
Egal ob spontaner Schnappschuss oder ambitionierte Aufnahme - mit unseren Smartphone-Tipps für gelungene Fotos seid ihr auf der sicheren Seite.
"Black Mirror": Brett­spiel zur Serie erschie­nen
Lars Wertgen
In der Episode "Nosedive" zeigt uns "Black Mirror" die Schattenseiten von Social-Media
In der Folge "Nosedive" der Serie "Black Mirror" taucht ihr in eine alternative Welt ein, die es jetzt als Brettspiel gibt – mit integrierter App.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.