Polaroid Blipfoto: Das Comeback des Fotoalbums

1,8 Millionen Fotos werden bei Polaroid Blipfoto täglich hochgeladen.
1,8 Millionen Fotos werden bei Polaroid Blipfoto täglich hochgeladen.(© 2015 Polaroid Blipfoto)

Jeden Tag ein Foto: Der Kameraproduzent Polaroid launcht mit dem Online-Dienst Blipfoto ein digitales Fotoalbum für mobile Geräte und geht damit in Konkurrenz zu Instagram.

Nur ein Foto pro Tag

Um im digitalen Zeitalter zu überleben, sucht Polaroid ständig nach neuen Ideen und Geschäftsfeldern. Der neueste Versuch ist die App Polaroid Blipfoto. Blipfoto ist ein Dienst aus Großbritannien, bei dem Nutzer jeden Tag ein Foto von sich aufnehmen. Die Kooperation mit der Kultkamera-Marke bedeutet für das Portal einen Relaunch und neue mobile Anwendungen.

Polaroid Blipfoto ist als Android- und iOS-App verfügbar und außerdem über den Browser zu erreichen. Die Plattform will das Gegenteil von Instagram und ähnlichen Foto-Apps sein und erlaubt nur ein Foto pro Tag anstatt unzähliger Beiträge. Mit der App sollen User ihr Leben mit Bildern digital dokumentieren. Im Gegensatz zu anderen Diensten speichert Polaroid Blipfoto außerdem die Aufnahmen in hoher Auflösung.

Polaroid Blipfoto vorerst kostenlos und werbefrei

Polaroid und Blipfoto verfolgen die gleichen Ziele, erklären die beiden im offiziellen Blog. Und mit vereinten Kräften seien diese Ziele schneller zu erreichen. Blipfoto ist seit 2006 online und generiert laut eigenen Angaben 1,8 Millionen Fotos pro Tag, die Nutzer kommen aus 170 Ländern. Bislang ist der überarbeitete Dienst werbefrei und die App kostenlos. Geld verdienen wollen die beiden Partner mit Premium-Diensten in der App.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify opti­miert seine App fürs iPhone X
Christoph Lübben1
Spotify wird nun auf dem kompletten Display des iPhone X angezeigt
Mehr Musik sehen: Die Spotify-App unterstützt nach einem Update das neue Display-Format des iPhone X und kann im Vollbild genutzt werden.
iPhone 7 bis X: Fish­ball-Aufsteck­linse ermög­licht 360-Grad-Fotos und Videos
Guido Karsten2
Fishball YouTube Sora Elcan
Wer mit dem iPhone 7 oder einem neueren Modell 360-Grad-Aufnahmen machen möchte, kann zu einer Fishball-Linse greifen. Die ist sogar recht günstig.
"The Punis­her": Erste Staf­fel bei Netflix verfüg­bar
Guido Karsten
Frank Castle kennt in "The Punisher" keine Gnade
Die erste Staffel von "The Punisher" ist auf Netflix verfügbar. Mit einer Empfehlung für Zuschauer ab 18 ist die aber wohl nichts für Zartbesaitete.