Powerbeats Pro verrutschen wirklich nicht beim Sport - im Beats-Spot

Anfang April 2018 stellte Beats seine neuen In-Ear-Kopfhörer PowerBeats Pro vor. Nun wirbt der Hersteller mit einem enorm prominent besetzten Spot für die AirPods-Konkurrenten. Darin wirken einige der bekanntesten Athleten der Welt mit. 

Unter anderem ist NBA-Superstar LeBron James im Clip zu den PowerBeats Pro dabei, der womöglich wichtigste Markenbotschafter des Herstellers. Der Basketballer besaß eine Zeit lang Anteile an Beats. Als Apple den Kopfhörer-Hersteller gekauft hat, brachte ihm seine Beteiligung 30 Millionen US-Dollar ein. In dem Clip über diesem Artikel demonstriert er zusammen mit anderen Weltklasse-Athleten, wie gut die Power Beats Pro beim Sport sitzen.

Stars werben für die Powerbeats Pro

Glaubt man dem Werbespot, sind die Powerbeats Pro der ideale Begleiter bei zahlreichen Sportarten. Zu Beginn des Clips sehen wir etwa die mehrmalige Olympia-Siegerin im Turnen, Simone Biles. Tennis-Ikone Serena Williams trägt die In-Ears in dem Video ebenso wie Box-Weltmeister Anthony Joshua und Wide Receiver Odell Beckham Jr., einer der derzeit populärsten American-Football-Spieler. Ein weiteres bekanntes Gesicht, das für die Powerbeats Pro wirbt, ist Fußball-Star Edan Hazard.

Die PowerBeats Pro eignen sich aufgrund ihres Bügels wohl tatsächlich besser für den Sport als etwa die AirPods. Apples In-Ears fallen bei einigen Personen selbst ohne viel Bewegung gerne mal aus den Ohren. Die verbaute Technik ist weitgehend identisch: Auch die Beats-Kopfhörer verfügen über den neuen H1-Chip, der ebenso die neue Version der AirPods auszeichnet. Allerdings sind die Beats-Kopfhörer noch teurer als ihr Apple-Pendant: Sie kosten knapp 250 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2019: So soll das "iPhone XI" ausse­hen
Michael Keller
Apple iPhone Xs
Mit dem iPhone 2019 will Apple angeblich ein neues Kamera-Design einführen. Wie das aussehen könnte, zeigt nun ein Konzeptvideo, das auf Leaks beruht.
App Store von Apple macht Nutzern derzeit Probleme
Lars Wertgen
Einige Nutzer können auf ihrem iPhone Xs aktuell keine Apps aktualisieren
Der App Store von Apple blockiert mit einem immer wieder auftauchenden Dialogfeld den Download von Apps und Updates. Im Netz gibt es Beschwerden.
Apple Watch von Surfer taucht nach 6 Mona­ten wieder auf – und funk­tio­niert
Michael Keller
Die Apple Watch ist offenbar mitunter sehr robust
Ein Surfer hatte seine Apple Watch verloren – und staunte nicht schlecht, als er sie ein halbes Jahr später zurückbekam. Sie funktionierte sogar noch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.