Powerpack soll iPhone 6-Akku in 15 Minuten aufladen

Her damit !266
Informationen zum Preis des ibattz ASAP Charger gibt es bislang nicht
Informationen zum Preis des ibattz ASAP Charger gibt es bislang nicht(© 2015 ibattz)

Ein Apple iPhone 6 in einer Viertelstunde voll aufladen? Eine Schwachstelle des aktuellen Apple-Smartphones ist – wie bei vielen mobilen Geräten – der Akku. Ein neues Powerpack der Firma ibattz, das unlängst auf der Consumer Electronics Show (CES) 2015 in Las Vegas präsentiert wurde, soll dieses Manko ausgleichen können.

Der ASAP Charger soll das iPhone 6 in gerade mal 15 Minuten mit neuer Energie versorgen können, berichtet Engadget. Das Ladegerät hat die Spannung von 20 Volt und die Stärke von 2 Ampere – verglichen mit den üblichen 5-Volt-1-Ampere-Geräten, die eine Stunde zum Aufladen des iPhone 6 benötigen, also ein echtes Kraftpaket.

Zwei Größen geplant

Der ibattz ASAP Charger soll in zwei Größen auf den Markt kommen: mit der Kapazität von 5600 mAh und mit der Kapazität von 11.200 mAh. Gerade mit Letzterem könnt Ihr Euch also auch auf längeren Reisen beruhigt zurücklehnen und das iPhone 6 benutzen, ohne panisch nach einer Steckdose Ausschau halten zu müssen. Das Unternehmen ibattz hat bislang keine Informationen veröffentlicht, wann und zu welchem Preis der ASAP Charger erscheinen soll.

Weitere Artikel zum Thema
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bishar war es nur unter iOS verfügbar.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.