Prada Phone 3.0 by LG - Ein erster Eindruck

Prada Phone 3.0 by LG ist der etwas sperrige offizielle Name dieses Handys. LG benennt es selbst ein wenig einfacher mit P940. Aber auch ohne den Eindrucksvollen Namen muss es sich nicht verstecken. Es handelt sich um ein sehr flaches Android-Smartphone mit 1Ghz Dual-Core Prozessor.

Design und Qualität
Das Gerät ist, wie der Name unschwer erahnen lässt, zwar von LG produziert, jedoch wurde das Design für Hard- und Software maßgeblich von Prada mitbestimmt. Im Hardwarebereich wurde dem P940 ein Akkudeckel in einer Art Lederoptik spendiert, der aber leider trotzdem aus recht dünnem Plastik gefertigt ist. Prada nennt das Muster wohl "Saffiano". Weiterhin ist sowohl hinten als auch vorne über dem Display das Prada Logo zu sehen. Der eigentliche Hersteller LG hat nur einen kleinen Platz ganz unten auf der Rückseite bekommen. Bis auf den Akkudeckel aus Plastik fühlt sich das Gerät jedoch sehr hochwertig an, was wohl auch an der extrem flachen Bauweise liegt.

An Android wurde auch kräftig gefeilt, damit es einigermaßen elegant für das Prada-Phone wirkt. Sämtliche Icons und auch Widgets wurden extra angepasst um einheitlicher zu wirken. Auch für nachinstallierte Apps kann man aus einem gewissen Pool an "Prada-Icons" wählen, damit man sich das einheitliche Design auf den Homescreens nicht kaputt macht. Ich denke an dieser Stelle sind Screenshots angebracht.

Akku und Gewicht
Der Akku bietet eine Kapazität von 1540mAh, damit knapp mehr als ein iPhone 4S. Trotzdem ist es mit ca. 135g noch leichter als das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Apple. Meiner Meinung nach hätte man die 5g oder sogar mehr in einen hochwertigeren Akkudeckel investieren können.

Hardwarebuttons und Anschlüsse
Das Smartphone spart an Hardwarebuttons ganz extrem. Es gibt lediglich einen Ein/Ausschalter, der auch für das Sperren und Aufwecken des Gerätes zuständig ist. Weiterhin zwei Buttons um die Lautstärke zu regulieren und einen um die Kamera auszulösen. Dieser sitzt, das versteh mal einer, oben auf dem Handy. Habs mal ausprobiert ist schon arg gewöhnungsbedürftig. Ebenfalls an der Oberseite verbirgt sich hinter einer kleinen Schiebeklappe ein Micro-USB Anschluss der sowohl die Verbindung zum Rechner herstellen kann als auch zum laden genutzt wird. Zum guten Schluss gibt es noch einen 3,5mm Standardanschluss für Kopfhöhrer und Headsets.

Display und Performanceindikatoren
Das Display ist zwar laut LG ein NOVA High Brightness Display und ist auch wirklich sehr hell, enttäuscht aber trotzdem durch die für die Displaygröße sehr geringen Auflösung von 800px*480px. Auf 4,3' wirkt das sehr unscharf und man muss beim Browsen sehr oft die Zoomfunktion bemühen, während man auf einem iPhone 4 den Text trotz 3,5' Display einwandfrei ohne Zoom lesen kann. Hier hätte man sicherlich mehr bieten können für die Käufer die immerhin aktuell um die 500€ für das Handy ausgeben müssen.

Der interne Speicher ist mit 8GB auch vergleichsweise knapp bemessen, kann jedoch durch eine microSD Karte erweitert werden (SDHC gehen auch). Die Kameras bieten 8MP und 1,3MP. Der 1Ghz Dual-Core Prozessor wird von 1GB RAM unterstützt.

Technische Daten im Überblick
- Maße Gehäuse (HxBxT): 127,5*69*8,5mm
- Gewicht: 135g
- Display: 4,3 Zoll NOVA LCD (800px*480px)
- Akkuleistung: 1540mAh
- CPU / RAM: 1,0Ghz (DualCore) / 1GB
- Kamera: 8MP Rückseite, 1,3MP Frontkamera
- Speicher: 8GB intern, erweiterbar mit microSDHC