Praxistest: Spider Podium, der All-Zweck-Halter

Vielen Dank an getdigital.de, sie ermöglichen mir das Spider Podium zu testen und euch vorzustellen. Das Spider Podium verspricht eine Halterung zu sein, die einerseits alle möglichen verschiedenen Geräte halten kann, dies aber auch noch an verschiedenen Stellen vollbringen soll. Man möchte hier mit dem Produkt auf dem Schreibtisch, am Fahrradlenker und im Auto punkten.

Kurz zusammengefasst habt ihr eine Basisplatte und acht Beine. Diese Beine sind an jeder Stelle komplett biegsam, nicht nur an den dünneren Stellen. Das Ganze ist mit einem rutschsicheren Gummi ummantelt, damit sowohl das eingefasste Gerät wie das Spider Podium selbst einen sicheren Stand finden.

Verschiedene Geräte - das ist natürlich genau mein Stichwort. Da ich gern und oft mein Smartphone durch ein Neues ersetze, hält sich Zubehör welches auf einzelne Produkte zugeschnitten ist nicht sonderlich lange. Natürlich sind solche Dockingstationen hübsch, aber halt einseitig.

Unterschiedliche Geräte

Auf den Bildern bei getdigital sieht man, wie ein Samsung Galaxy S gehalten wird, auf der offiziellen Packung sieht man ein iPhone 4 und ich habe direkt mal mein Samsung Galaxy Note 2 ausprobiert. Jeder Laie erkennt direkt, die Modelle sind doch sehr unterschiedlich. Trotzdem ist es in der Praxis kein Problem, all diese Geräte unterzubringen.

Ich habe auch einmal mein Samsung Galaxy Note 10.1 drauf gestellt und muss sagen, es geht. Es bietet sicher nicht genügend Halt, wenn ihr richtig dagegen tippen wollt, aber um einen Film anzuschauen oder ein Rezept beim Kochen zu betrachten, ist so ein schneller Aufbau völlig ausreichend. Das die Geräte etwas schief dastehen liegt in keiner Weise am Spider Podium, sondern an der Hektik in der ich die Positionen umgebogen habe.

Hüllen und Ladekabel

Hier sollten auch alle Nutzer von irgendwelchen Cases, Hüllen oder Bumpern hellhörig werden. Jeder der schon mal eine Dockingstation gekauft hat, in die sein Gerät nicht mit Bumper oder Hartschale reinpasst, der weiß, wie nervig das sein kann. Hier punktet das flexible Verfahren des Spider Podiums, da die Dicke des Gerätes eigentlich keine Rolle spielt.

Zudem könnt ihr euer Gerät frei positionieren, egal ob ihr es senkrecht oder waagerecht verwenden möchtet, es stehen euch alle Möglichkeiten offen. Dasselbe gilt für die Position des Ladesteckers. Jedes Gerät hat die Lademöglichkeit an einer anderen Stelle, oben, unten oder seitlich. Hier könnt ihr nach Lust und Laune das Kabel führen. An dem rutschfesten Gummi lässt sich dieses gut durch einfaches umwickeln befestigen.

Unterschiedliche Einsatzzwecke

Der Schreibtisch und andere glatte Oberflächen sind selbstverständlich problemlose Einsatzgebiete. Die Befestigung am Fahradlenker wurde bei getdigital.de gezeigt, wobei ich der Stabilität hier einfach glauben muss. Getestet habe ich es dank starkem Schneefall in den vergangenen Tagen nicht.

Beim Auto muss man vorsichtig sein mit generellen Aussagen, denn jedes Auto ist anders. Aber die im Bild (siehe unten) gezeigten Lüftungsgitter haben nun doch die meisten. Diese Möglichkeit ist definitiv eine Überlegung wert, wenn ihr eine KFZ-Halterung einfach selten braucht oder sie nicht in der Scheibe nutzen möchtet.  Es sei angemerkt, dass sich hiermit auch gut eine defekte oder verlorene Halterung von einem klassischen Navigationsgerät ersetzen lässt.

Fazit

Tolles Gadget, vielseitig einsetzbar und die 16,95 € sind im Zubehörbereich eher als günstig anzusehen. Vor allem auch, wenn man bedenkt, dass dieser Begleiter über mehrere Jahre hinweg in Verwendung mit unterschiedlichen Endgeräten fungieren kann.