Prime Data: Gratis-Internet für das Amazon-Smartphone?

Unfassbar !8
Sieht so das viel erwartete Amazon-Smartphone aus? BGR leakt erste Bilder - leider mit Schutzhülle...
Sieht so das viel erwartete Amazon-Smartphone aus? BGR leakt erste Bilder - leider mit Schutzhülle...(© 2014 BGR)

Auf Besitzer des Amazon-Smartphones könnte eine kühne Neuerung warten: Prime Data – so angeblich der vorläufige Name von Amazons Haupt-Verkaufsargument für die Hardware. Der Versandhausriese plant offenbar, den Käufern des ungewöhnlichen Geräts Zugriff auf firmeneigene Webdienste gratis zu gewähren. Das will das Magazin BGR von Insidern in Erfahrung gebracht haben.

Einer ungenannten Quelle zufolge führe Amazon den Coup zusammen mit dem US-Netzanbieter AT&T durch. Der bietet derzeit das sogenannte "Sponsored Data"-Programm an, das es Firmen erlaubt, die Verbindungskosten für das Surfen auf die Websites von Firmen von den Unternehmen selber bezahlen zu lassen – bestimmte Kunden können dabei bestimmte Seiten ansurfen, ohne dass es das eigene Konto oder das Downloadvolumen belastet. Beim Deal mit Amazon handele es sich vermutlich um eine Form davon.

Was verbirgt sich hinter Prime Data?

Der Schluss liegt nahe, dass Amazon seinen Smartphone-Kunden kostenlosen Zugriff auf die eigenen Prime-Dienste bieten wird, darunter Video- und Musikstreaming. Denkbar sei den Quellen zufolge auch, dass Prime Data stattessen etwa unbegrenzten Internetzugriff für einen begrenzten Zeitraum nach dem Kauf des Amazon-Smartphones beinhaltet. Konkrete Informationen gibt es keine. Fest scheint nur zu stehen, dass das Gerät nicht nur innovative Funktionen wie einen 3D-Screen bietet, sondern auch besondere Dienstleistungen umfasst. Eine offizielle Vorstellung des Amazon-Smartphones soll im Juni erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Her damit !12Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.