Prime Data: Gratis-Internet für das Amazon-Smartphone?

Unfassbar !8
Sieht so das viel erwartete Amazon-Smartphone aus? BGR leakt erste Bilder - leider mit Schutzhülle...
Sieht so das viel erwartete Amazon-Smartphone aus? BGR leakt erste Bilder - leider mit Schutzhülle...(© 2014 BGR)

Auf Besitzer des Amazon-Smartphones könnte eine kühne Neuerung warten: Prime Data – so angeblich der vorläufige Name von Amazons Haupt-Verkaufsargument für die Hardware. Der Versandhausriese plant offenbar, den Käufern des ungewöhnlichen Geräts Zugriff auf firmeneigene Webdienste gratis zu gewähren. Das will das Magazin BGR von Insidern in Erfahrung gebracht haben.

Einer ungenannten Quelle zufolge führe Amazon den Coup zusammen mit dem US-Netzanbieter AT&T durch. Der bietet derzeit das sogenannte "Sponsored Data"-Programm an, das es Firmen erlaubt, die Verbindungskosten für das Surfen auf die Websites von Firmen von den Unternehmen selber bezahlen zu lassen – bestimmte Kunden können dabei bestimmte Seiten ansurfen, ohne dass es das eigene Konto oder das Downloadvolumen belastet. Beim Deal mit Amazon handele es sich vermutlich um eine Form davon.

Was verbirgt sich hinter Prime Data?

Der Schluss liegt nahe, dass Amazon seinen Smartphone-Kunden kostenlosen Zugriff auf die eigenen Prime-Dienste bieten wird, darunter Video- und Musikstreaming. Denkbar sei den Quellen zufolge auch, dass Prime Data stattessen etwa unbegrenzten Internetzugriff für einen begrenzten Zeitraum nach dem Kauf des Amazon-Smartphones beinhaltet. Konkrete Informationen gibt es keine. Fest scheint nur zu stehen, dass das Gerät nicht nur innovative Funktionen wie einen 3D-Screen bietet, sondern auch besondere Dienstleistungen umfasst. Eine offizielle Vorstellung des Amazon-Smartphones soll im Juni erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon bringt Alexa auf alle Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
Mit einem Smartphone könnt ihr Alexa nun auch ohne Echo nutzen
Millionen von Android-Nutzern können ihr Smartphone nun via Alexa steuern. Möglich macht das ein Update der Alexa-App.
Amazon setzt auf Block­bus­ter – und kickt drei Serien aus dem Programm
Lars Wertgen
"Jean-Claude Van Johnson" wird anscheinend eingestampft
Gleich drei Serien haben bei Amazon keine Zukunft mehr. Sie müssen für etwas Größeres weichen, der Konzern will einen "Game of Thrones"-Erfolg.
Sechs smarte Laut­spre­cher mit Alexa oder Google Assi­stant im Vergleich
Jan Johannsen2
Die UE Blast und Megablast haben Amazon Alexa an Bord.
Ob Alexa oder Google Assistant: Immer mehr Hersteller statten ihre Lautsprecher mit Künstlicher Intelligenz aus. Wir haben sechs Modelle verglichen.