Profi-Tricks und Einsteiger-Tipps für iOS 8

Her damit !49
iPhone 6 Plus
iPhone 6 Plus(© 2014 CURVED)

Auf den ersten Blick unterscheidet sich iOS 8 nicht so sehr von seinem Vorgänger wie iOS 7 von iOS 6, aber auch beim nach Apples Angaben größten Release aller Zeiten hat das mobile Betriebssystem neue Funktionen und Einstellungen erhalten, die zusammen mit unseren Tipps und Tricks dafür sorgen, dass Ihr Euer iPhone oder iPad noch besser nutzen könnt.

Fotos und Videos aus Gesprächen anzeigen

iOS 8 verrät Euch jetzt mehr Details über Eure Gesprächspartner. Wenn Ihr in "Nachrichten" eine SMS oder MMS lest, braucht Ihr nur am oberen Rand auf "Details" zu tippen. Die App zeigt Euch dann nicht nur die Kontaktdaten Eures Gegenübers an, sondern auch alle Fotos und Videos, die Ihr ausgetauscht habt. Scrollt Ihr herunter, könnt Ihr sogar mehrere Monate alte Bilder sehen. Hatte Euer Gesprächspartner die Ortungsfunktion aktiviert, zeigt Euch iOS zusätzlich an, von wo aus er die Nachricht gesendet hat. Die Anzeige von Fotos und Videos funktioniert auch in Gruppenchats.

Zeitraffer-Videos aufnehmen

In der neuen Zeitraffer-Funktion müsst Ihr nur den Aufnahmeknopf drücken, den Rest übernimmt iOS 8.

Auch wenn Ihr kein neues iPhone 6 oder iPhone 6 Plus in der Hand haltet, bringt Euch die Kamera-App von iOS 8 neue Funktionen mit, die auch beim iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5 funktionieren. Da wäre zuerst die Zeitraffer-Funktion, die Ihr in der horizontalen Modus-Auswahl der Kamera-App links hinter der Zeitlupen-Funktion findet. Ihr müsst nur die Aufnahme starten und beenden. iOS 8 fertigt dann automatisch das Zeitraffer-Video an, Intervalle für die Aufnahmen oder die Endgeschwindigkeit könnt Ihr nicht festlegen.

Fotos aufhellen oder verdunkeln

Mit einem Wisch über den Bildschirm hellt Ihr das Foto auf oder verdunkelt es.

Ebenfalls neu in der Kamera-App von iOS 8: Ihr könnt die Belichtung vor der Aufnahme anpassen. Dazu tippt Ihr auf den Bildschirm und legt den Fokuspunkt fest, der auch der Bezugspunkt für die automatische Belichtung ist. Nun könnt Ihr einfach auf dem Touchscreen nach oben und unten wischen, um das Bild aufzuhellen oder zu verdunkeln. Klar, das ginge auch mit dem fertigen Foto noch, aber so seht Ihr gleich das Ergebnis und spart Euch unter Umständen die nachträgliche Bildbearbeitung komplett.

Verbesserte Suchfunktion in Safari

Safari versteht jetzt, wenn Ihr eine bestimmte Seite durchsuchen wollt.

Auch Safari hat Apple in iOS 8 verbessert. So könnt Ihr jetzt zum Beispiel "curved iphone 6" in die Adresszeile eingeben, und der Browser sucht auf curved.de nach dem iPhone 6. Damit diese intelligente Suche funktioniert und Safari Euch nicht einfach zu Google oder einer anderen als Standard eingestellten Suchmaschine schickt, müsst Ihr die zu durchsuchende Webseite bereits besucht haben und die Funktion in den Einstellungen von Safari aktivieren: Einstellungen -> Safari -> Schnelle Website-Suche.

Mehr Optionen in Mail

In Mail erscheinen neue Auswahl-Optionen, wenn Ihr die Nachrichten zur Seite zieht.

Wie schon in iOS 7 zeigt Euch Mail Optionen zu den einzelnen E-Mails an – wenn Ihr sie nach links zieht, konntet Ihr zwischen "Mehr" und "Archivieren" wählen. In iOS lautet die Auswahl: "Mehr", "Markieren" und "Archivieren". Zusätzlich könnt Ihr die E-Mails jetzt auch nach rechts ziehen und sie so als gelesen markieren.

Siri: Freihand-Bedienung im Auto

Siri gehorcht Euch im Auto aufs Wort.

Mit iOS 8 bereitet Apple seine Geräte auf CarPlay vor. Damit Ihr im Auto das iPhone gar nicht mehr in die Hand nehmen müsst belauscht Siri Euch die ganze Fahrt über und reagiert sobald Ihr "Hey Siri" sagt. Damit Euch die Sprachassistentin aufs Wort gehorcht, muss das Smartphone allerdings mit einem Lightning-Kabel an die Stromversorgung angeschlossen und die Option unter Einstellugen -> Allgemein -> Siri aktiviert sein.

Stromfresser identifizieren

Praktisch: iOS 8 sortiert Programme nach ihrem Anteil am Stromverbrauch.

Android-Nutzer werden an dieser Stelle zwar denken "Alter Hut", aber unter iOS 8 ist es jetzt leichter die Stromfresser zu identifizieren und gegebenenfalls auszuschalten. Unter Einstellungen -> Allgemein -> Benutzung -> Batterienutzung listet Euch das Betriebssystem auf, wie hoch der Anteil am Stromverbrauch der unterschiedlichen Programme in den letzten 24 Stunden oder vier Tagen war.

Häufige Kontakte im App Switcher

Viele Kontakte hatte unser Testgerät noch nicht, aber wenn dann erscheinen Sie über den Apps.

Mit einem Doppelklick auf dem Home-Button gelangt Ihr weiterhin in den App Switcher. Neu ist in iOS 8, dass über den Apps Eure letzten Kontakten angezeigt werden, so dass Ihr schnell wieder mit ihnen telefonieren oder ihnen eine Nachricht schicken könnt. Hier könnt Ihr genau wie bei den Programmen nach rechts und links wischen, um die Liste durchzusehen. Wollt Ihr Eure Kontakte an dieser Stelle nicht sehen, dann könnt Ihr sie unter Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender -> Im App-Umschalter deaktivieren.

QuickType schlägt je nach Gesprächspartner andere Wörter vor

QuickType löst die Autokorrektur ab.

QuickType löst in iOS 8 die Autokorrektur ab und schlägt Wörter vor, von denen das Programm glaubt, dass Ihr sie als nächstes schreiben wollt. So müsst Ihr Euch nicht mehr mit der Autokorrektur herum schlagen, sondern schreibt in der Regel auch schneller. Darüber hinaus erkennt iOS 8, wem Ihr schreibt und schlägt, je nachdem, ob Ihr mit Freunden, den Eltern oder dem Chef Kontakt aufnimmt, andere Wörter und Abkürzungen vor.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.2: Apple veröf­fent­licht die fünfte Beta – Release für alle naht
Michael Keller3
Her damit !16Mit iOS 10.2 kommen neue Emojis auf iPhone und iPad
Apple hat die Beta 5 von iOS 10.2 für Entwickler und öffentliche Tester zur Verfügung gestellt. Der Release für die Allgemeinheit rückt damit näher.
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten2
Her damit !29Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.