Project Ara: Prototyp im Video und Zeitplan vorgestellt

Her damit !24
Project Ara: Mit zwei Entwicklerkonferenzen im Januar und einem Prototypen im Video geht es voran.
Project Ara: Mit zwei Entwicklerkonferenzen im Januar und einem Prototypen im Video geht es voran.(© 2014 Project Ara)

Google erhöht das Tempo bei Project Ara. Anfang 2015 soll es zwei Entwicklerkonferenzen für das modulare Smartphone geben und in einem Video ist ein erster Prototyp des Baukasten-Handys im Betrieb zu sehen.

Auch wenn ich Project Ara bei aller Begeisterung nur geringe Chancen im Massenmarkt gebe, so setzt Google die Arbeit an seinem modularen Smartphone-System aus dem Baukasten unbeirrt fort. Auf Google+ kündigte Paul Eremenko, der Leiter des Entwicklerteams von Google ATAP, zwei Entwicklerkonferenzen im Januar 2015 an. Auf diesen sollen Interessierte Programmierer und Ingenieure die neuesten Informationen zu Project Ara erhalten.

Die Veranstaltungen finden am 14. Januar 2015 in Mountain View mit Übertragungen in die Google-Büros in New York, Buenos Aires und London sowie eine Woche später am 21. Januar 2015 in Asien statt. Die zweite Hauptveranstaltung ist in Singapur mit Außenstellen in den Google-Büros von Bangalore, Tokio, Taipeh und Shanghai. Während die Vorträge in Mountain View und Singapur gehalten und per Livestream übertragen werden, sind auch an den anderen Veranstaltungsorten Team-Mitglieder von Project Ara vor Ort.

Neue Werkzeuge für Entwicklung und ein Zeitplan für den Verkaufsstart

Im Fokus soll die nächste große Version des Ara Module Developers Kit (MDK) mit der Versionsnummer 0.20 stehen. Zudem werden den Besuchern aktuelle Prototypen und Entwickler-Hardware gezeigt. Für Nicht-Entwickler besonders interessant dürften die angekündigten Details zum immer noch für 2015 geplanten Verkaufsstart des ersten Modells sein.

Schon bevor Project Ara öffentlich bekannt wurde, warb das Team von Phonebloks für seine Idee, ein Smartphone aus einzelnen Bauteilen selbst zusammensetzen zu können. Inzwischen beteiligen sich die Entwickler an Project Ara und berichten in ihrem neuesten Video nicht nur von ihrer Arbeit, sondern zeigen auch einen funktionierenden Prototypen.

Am Ende des Videos kündigt Phonebloks bereits den nächsten Prototypen mit Namen Spiral 2 an, der auf den Entwicklerkonferenzen gezeigt werden soll.

Weitere Artikel zum Thema
Project Ara beer­digt: Kein modu­la­res Smart­phone von Google
Christoph Lübben2
Unfassbar !6Project Ara
Nach Jahren nun die traurige Gewissheit: Mit Project Ara wurde von Google nun der Traum vom komplett modularen Smartphone eingestellt – vorerst.
Project Ara: Googles Muse mit Entwick­lung unzu­frie­den
Christoph Groth2
Peinlich !15Von der ursprünglichen Modul-Vielfant für Project Ara ist Google inzwischen abgerückt
Phonebloks-Erfinder Dave Hakkens hatte Google einst zum Modul-Smartphone Project Ara inspiriert. Die aktuelle Entwicklung gefällt ihm aber gar nicht.
Project Ara: Das modu­lare Smart­phone kommt später – und mit weni­ger Modu­len
Guido Karsten12
Peinlich !83Offenbar wird es viele der erwarteten Project Ara-Module nicht geben
Google hat im Rahmen der I/O-Konferenz erklärt, dass sich Project Ara weiter verzögert. Außerdem soll das Smartphone weit weniger modular werden.