"PUBG" kommt Anfang Dezember auf die PlayStation 4

Das Warten hat (bald) ein Ende: Sony hat den Marktstart für den Battle-Royale-Shooter "PlayerUnknown’s Battlegrounds" ("PUGB") auf der PlayStation 4 bekannt gegeben. Ab 7. Dezember 2018 könnt ihr den Titel endlich auf der Konsole spielen.

Alle wichtigen und von den anderen Plattformen bekannten Features wie eigene Matches, Rankingsysteme, der Event-Modus und Trophäen sollen bei der PS4-Version vorhanden sein. Für "PUGB" gibt es derzeit drei Schauplätze (Erangel, Miramar und Sanhok). Im Winter werden hitzige Gefechte auf einer neuen Schnee-Karte hinzukommen.

Spezialeditionen mit Startbonus

Vorbesteller erhalten exklusive PS4-Boni, darunter das Desert-Outfit von Nathan Drake aus der bekannten "Uncharted"-Reihe sowie Ellies Rucksack aus dem PlayStation-Hit "The Last of Us". Zudem gibt es für das eigene PSN-Profil einen PUBG-Avatar und ein spezielles Design. Wer sich die "Survivor’s Digital Edition" oder die "Champion’s Digital Edition" kauft, bekommt neben einem Vikendi Event-Pass und 20.000 BP noch 2300 beziehungsweise 6000 G-Coins.

"'PUBG' prägte im vergangenen Jahr das Genre des Battle Royale und setzte damit in der Videospielgeschichte einen Meilenstein für Multiplayer-Shooter", heißt es in der Pressemitteilung. Für den PC, mobile Endgeräte (iOS und Android) und die Xbox One gibt es das Spiel bereits seit einiger Zeit.

Die Blu-ray-Disc und die digitale Version für PlayStation 4 kosten – je nach Edition – zwischen 29,99 und 59,99 Euro. Im Xbox Game Pass gibt es das Game künftig sogar umsonst. Microsoft kündigte den "Fortnite"-Konkurrenten als einen von insgesamt 16 neuen Titeln für die Spiele-Flatrate an. Bis vor Kurzem kostete "PUBG" für die Xbox noch rund 30 Euro. Der Mobile-Ableger ist hingegen kostenlos.

Weitere Artikel zum Thema
"State of Play": Sony enthüllt neue PlaySta­tion-Spiele künf­tig wie Nintendo
Francis Lido
"State of Play" informiert euch über kommende PS4-Spiele
Sony hat sich von der Konkurrenz inspirieren lassen: "State of Play" ist offenbar das Pendant zu "Nintendo Direct".
PS4 wird zur Spiel­halle: Konami veröf­fent­licht klas­si­sche Spiele-Kollek­tion
Lars Wertgen
Playstation 4 Pro, PS4, PS 4
Konami wird 50 und hat für Nostalgiker gleich drei Spiele-Kollektionen erstellt. Die Spielhallen-Titel könnt ihr unter anderem auf eurer PS4 zocken.
"Cyber­punk 2077": Entwick­ler verspre­chen komplexe Quests
Guido Karsten
Eure Ausrüstung könnt ihr in Cyberpunk 2077 passend zur gewünschten Vorgehensweise zusammenstellen
"Cyberpunk 2077" ist wohl eines der am meisten erwarteten Rollenspiele dieser Tage. Fans dürfte die neueste Meldung noch ungeduldiger machen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.