"PUBG Mobile" erhält Wüstenkarte und neue Features

"PlayerUnknown's Battlegrounds" erfreut sich weiterhin wachsender Beliebtheit
"PlayerUnknown's Battlegrounds" erfreut sich weiterhin wachsender Beliebtheit(© Bluehole)

Mit dem Mai-Update von "PUBG Mobile" schicken die Entwickler euch in die Wüste: Die mobile Version von "PlayerUnknown's Battlegrounds" bekommt eine neue Map und einige Verbesserungen.

Im "PUBG"-Universum zählt die Wüstenkarte Miramar längst zu den Lieblingen – zumindest bei Scharfschützen. Bisher tobten sich hier allerdings nur PC-Spieler und  Konsolen-Zocker mit Xbox One aus. Jetzt ist die Karte auch für die Android- und iOS-Version auswählbar und ermöglicht euch in einem herausfordernden Gebiet epische Schlachten. Bisher war nur die Karte Erangel verfügbar. Der mobile Ableger wurde zudem um neue Fahrzeuge und Waffen erweitert.

Mit Code in lokale Gruppen

In dem Battle-Royale-Shooter könnt ihr jetzt auch lokale Spontangruppen gründen: Gebt einen 6-stelligen Code ein und verbündet euch mit Freunden, die sich in eurer Nähe befinden. Neu ist auch das sogenannte Zusammenspiel- und Verbindungssystem. "Spiele mit deinen Freunden und gehe Verbindungen ein, wenn euer Zusammenspiel hoch genug ist", so Tencent Games. Außerdem gibt es eine neue Fortschrittsmission und Belohnungen, falls ihr neue Level erreicht.

Laut dem Changelog zum Update 0.5.0 könnt ihr unter anderem neue Regionen und Flaggen auswählen, euch in Chat-Kanälen in der Sprache eurer Wahl unterhalten, zusätzliche Avatare nutzen und von einem Geheimvorrat für besonders reduzierte Items profitieren. Die Entwickler von "PUBG Mobile" verbesserten ebenfalls den Sound, das Fallschirmspringen und Klettern sowie einige Effekte.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 vs. Xbox Series X: Sony-Konsole lässt Micro­soft kalt
Guido Karsten
Stärker als Sonys PlayStation 5? Die neue Xbox Series X
Die Xbox Series X startet wohl erfolgreicher als ihr Vorgänger. Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer kommentierte nun die Leistungsdaten der PS5.
iOS 14: Vorab­ver­sion verrät neue Details zu Apples Betriebs­sys­tem
Claudia Krüger
iOS 14 soll mehr Sicherheit bieten.
Apple sorgt bei iOS 14 für besseren Datenschutz: Angeblich soll der Passwortmanager sensible Daten auf eurem iPhone oder iPad besser schützen.
Wetter App von iOS im Dark Mode: So soll der dunkle Modus ausse­hen
Martin Haase
Die Wetter App von iOS könnte einen Dark Mode bekommen.
Nach der Übernahme von Dark Sky durch Apple könnte die Wetter-App von iOS den Dark Mode bekommen. Es gibt schon eine Idee, wie das aussehen soll.