"PUBG" und "Fortnite" haben einen neuen Konkurrenten

Sowohl "PlayerUnknown's Battlegrounds" ("PUBG") als auch "Fortnite: Battle Royale" sind zwei sehr erfolgreiche und beliebte Games – selbst auf Smartphone und Tablet. Klar also, dass es nicht lange dauert, ehe weitere Konkurrenten mit ähnlichem Spielprinzip auftauchen. So geht nun in Kürze "Radical Heights" an den Start – vorerst aber nur auf dem PC.

Auf den ersten Blick wirkt "Radical Heights" wesentlich bunter und verspielter als "PUBG", sogar etwas abgefahrener als "Fortnite". Der Titel von dem Entwickler Boss Key Productions wird immerhin auch als "X-Trem Early-Access Battle Royale Shooter" bezeichnet. Zudem orientiert sich der Titel stilistisch an den 80er Jahren. Wie für ein "Battle Royale" üblich, landet ihr mit mehreren Mitspielern auf der Karte und kämpft, bis nur noch eine Person steht.

Kampf mit dem Rad

Zur Fortbewegung sollen euch auch BMX-Räder zur Verfügung stehen, mit denen ihr vielleicht den einen oder anderen Trick ausführen könnt. Waffen könnt ihr nicht nur auf der Map finden, sondern ebenfalls gegen (Spiel-)Geld kaufen. Ein größerer Unterschied zu "PUBG" und "Fortnite": Wenn ihr in einem Match ein besonders großes Vermögen angehäuft habt, könnt ihr die Summe auf einem Bankautomaten einzahlen und das Geld in einem späteren Spiel verwenden, sobald ihr es benötigt.

Laut der offiziellen Seite im Steam Store soll "Radical Heights" noch am 10. April 2018 kostenlos für PC-Spieler zur Verfügung stehen. Wie für einen Early-Access-Titel üblich könnte es aber noch einige Fehler in dem Game geben, die der Entwickler ausbessern muss. Diese Testphase soll knapp ein Jahr laufen. Ob das Spiel danach auch für Konsolen oder womöglich sogar für Android und iOS erscheint, ist bislang noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Gmail zeigt euch auf dem iPhone nur noch die wich­ti­gen Mails an
Christoph Lübben
Gmail kann euch auf dem iPhone optional nur noch bei wichtigen Mails benachrichtigen
Gmail schickt euch auf dem iPhone zu viele Benachrichtigungen? Künftig könnt ihr besser steuern, wann die E-Mail-App euch über Eingänge informiert.
"Die drei Frage­zei­chen": Amazon veröf­fent­licht neuen Alexa-Skill
Christoph Lübben
Für Amazon Echo gibt es nun einen "Die drei Fragezeichen"-Skill
"Die drei Fragezeichen" gehen mit euch auf Ermittlungen: Für Amazon Alexa gibt es nun einen Skill, der euch ein interaktives Hörspiel liefert.
OnePlus 6: Update stopft schwere Sicher­heits­lücke
Francis Lido1
Das OnePlus 6 ist nach dem Update ein Stück sicherer
Das OnePlus 6 soll wieder sicher sein. Besitzer des Smartphones müssen dafür aber das derzeit ausrollende Update installieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.