Qualcomm dementiert Verspätung des Snapdragon 810

Die ersten Geräte mit dem Snapdragon 810 von Qualcomm sollen planmäßig erscheinen können
Die ersten Geräte mit dem Snapdragon 810 von Qualcomm sollen planmäßig erscheinen können(© 2014 Qualcomm)

Vor einigen Tagen ging ein Raunen durch die Android-Welt: Namhafte Hoffnungsträger wie das Samsung Galaxy S6, LG G4 oder Sonys Xperia Z4 drohten sich zu verspäten – und Schuld sollten Probleme mit deren spekuliertem Herz, dem Snapdragon 810, sein. Hersteller Qualcomm verkündete nun, dass alles nach Plan laufe. Puh!

So erwartet das US-Unternehmen die ersten Geräte mit seinem neuen Flaggschiff-Chip Snapdragon 810 wie gehabt in der ersten Jahreshälfte 2015. Das verkündete Qualcomm zumindest in einem Statement, das man TechRadar als Reaktion auf die angeblichen Probleme bei der Entwicklung des neuen System-on-a-Chips zukommen ließ. Darin sicherte der Hersteller zu, dass die Arbeit des Snapdragon 810 unbeirrt voranschreitet.

Gute Nachrichten also für alle, die ungeduldig auf Geräte wie das Samsung Galaxy S6, LG G4 oder Sony Xperia Z4 warten – ihnen allen sagt die Gerüchteküche den Qualcomm Snapdragon 810 als Antreiber voraus. Im Falle des kommenden Samsung-Flaggschiffs gilt dies wie üblich mit einer Einschränkung: Der Smartphone-Weltmarktführer pflanzt bereits seinen aktuellen Top-Geräten wie dem Galaxy S5 oder Galaxy Note 4 in einigen Regionen einen seiner eigenen Exynos-Chips ein. Im Zweifelsfall wäre man also nicht zwingend auf Qualcomms Snapdragon 810 angewiesen, um das Galaxy S6 auf den Weg zu bringen.

Hat der Snapdragon 810 trotzdem noch Probleme?

Die kolportierten Probleme des kommenden Top-Chips sind damit allerdings nicht aus der Welt, denn ein klares Dementi formulierte Qualcomm hierzu nicht. "Wir werden keines der Gerüchte oder Spekulationen kommentieren", heißt es einleitend in dem Statement gegenüber TechRadar. Es könnte also sehr wohl sein, dass die Meldung von überhitzenden Snapdragon 810-Chips der Wahrheit entspricht. Immerhin zeigt sich Qualcomm mit seiner Aussage aber zuversichtlich genug, dass ein solches Problem im laufenden Entwicklungsprozess rechtzeitig zu beheben ist und der Chip planmäßig den Weg in die Android-Zukunft bahnen kann.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung und LG sollen an komplett rand­lo­sen Displays arbei­ten
Michael Keller2
Das Display des Xiaomi Mi Mix besitzt schmale Ränder
Angeblich arbeiten derzeit gleich zwei Smartphone-Hersteller aus Südkorea an komplett randlosen Displays: Samsung und LG.
PS4 Pro für 99 Euro: Game­stop tauscht Eure alte Play­sta­tion 4
1
Die PlayStation 4 Pro bietet unter anderem mehr Leistung als die normale Version.
Falls Ihr schon länger mit dem Gedanken spielt, Eure PlayStation 4 aufzurüsten, liefert Euch GameStop mit einer Tausch nun einen weiteren Anreiz.
Samsung Gear 360 (2017) im Test
Jan Johannsen
Die neue Samsung Gear 360 (2017)
8.7
Die neue Gear 360 (2017) will mit besseren Rundum-Fotos und Livestreams in 360 Grad punkten. Ob ihr das gelingt, klärt der Test.